Schließen

Master Betriebswirtschaftslehre (BWL) in Sachsen-Anhalt: Hochschulen & Studiengänge

Master Betriebswirtschaftslehre (BWL) in Sachsen-Anhalt - Dein Studienführer

Du willst deinen Betriebswirtschaftslehre (BWL) Master in Sachsen-Anhalt absolvieren? Wir haben für dich 5 Hochschulen in Sachsen-Anhalt recherchiert, an denen du den Betriebswirtschaftslehre (BWL) Master absolvieren kannst. Insgesamt hast du die Auswahl zwischen 20 verschiedenen Studienangeboten. Du hast für den Betriebswirtschaftslehre (BWL) Master in Sachsen-Anhalt die Wahl zwischen 2 Fernstudium-, 3 Vollzeit-, oder 1 Berufsbegleitendes Präsenzstudium Studienangeboten. Neben diesen 6 Studiengängen, könnte auch einer der 1 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Master Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der 2 dualen Studiengänge in Betriebswirtschaftslehre (BWL) vielleicht genau das Richtige für dich!

5 Hochschulen bieten ein Master Betriebswirtschaftslehre (BWL) Studium in Sachsen-Anhalt an

Master

Der Master bezeichnet den zweiten Abschluss des mehrstufigen Bachelor- und Mastersystems. Er dauert in der Regel vier, seltener auch mal zwei Semester und setzt einen Bachelor oder einen klassischen Studienabschluss wie Magister voraus. Oftmals sind die Masterstudiengänge zulassungsbeschränkt, d.h. du brauchst eine bestimmte Mindestnote, um zum Studium zugelassen zu werden, manchmal musst du auch an einem hochschulinternen Bewerbungsverfahren teilnehmen oder Praktika nachweisen.

Für einen Master in BWL solltest du bereits während deines Bachelorstudiums eine bestimmte Mindestpunktzahl in studienfachrelevanten Fächern wie BWL, VWL und/oder Mathematik erbracht haben, wie viele das sind hängt von der jeweiligen Uni ab.

Ansonsten ist der Master- genau wie der Bachelorstudiengang in Module unterteilt. Ein Modul fasst dabei einen oder mehrere Veranstaltungen mit einem bestimmten Lernziel zusammen. Für die einzelnen Veranstaltungen werden Credit Points (CPs) vergeben. Insgesamt erwirbst du für das gesamte Studium zwischen 90 und 120 CPs.


Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Du interessierst dich für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und hast Spaß an Statistiken? Dann ist das BWL Studium genau das Richtige für dich! Mit einem Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre bereitest du dich optimal auf die Herausforderungen in Wirtschaft und Unternehmen vor.

BWL Studium: Voraussetzungen und Inhalte

Bevor du dein BWL Studium angehen kannst, gibt es einige formale Kriterien, die du erfüllen solltest. Die Zulassung wird in manchen Fällen durch den Numerus Clausus geregelt. Je nach Hochschule können zudem Englischkenntnisse und ein Vorpraktikum für das Bachelorstudium gefordert werden. An privaten Hochschulen spielt der NC meist keine Rolle, jedoch durchläufst du hier eventuell ein Auswahlverfahren.

Wenn du dich für wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerische Strukturen interessierst, wird dein Wissensdurst im BWL Studium gestillt. Dich erwarten viele wichtige betriebswirtschaftliche Themengebiete, wie z.B. Rechnungswesen, Controlling, Online Management und Wirtschaftsmathematik.

Je nach Hochschule kannst du dich auf verschiedene Themengebiete spezialisieren. Zu diesen können die Bereiche Marketing, Vertrieb, Logistik, Handel oder Steuern zählen.

Karrierechancen nach dem Studium

Mit einem BWL Studium bereitest du dich vielseitig und umfangreich auf eine Karriere im Management vor. Dabei kannst du während des Studiums schon erste eigene Schwerpunkte wählen und somit früh eine Vertiefungsrichtung festlegen. Durch das Studium erhältst du ein breites Fachwissen und bist bestmöglich für einen Beruf im Management gerüstet.

Damit dir die Studienwahl leichter von der Hand geht, verraten wir dir alles über Studienhalte, Voraussetzungen, Studienverlauf und die unterschiedlichen Studienformen im BWL Studium.


Master Betriebswirtschaftslehre (BWL) in Sachsen-Anhalt?

Master Betriebswirtschaftslehre (BWL) in Sachsen-Anhalt?

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt gehört mit gut 2 Millionen Einwohnern und etwa 20.000 Quadratkilometern Fläche zu den kleinen Bundesländern. Neben der Landeshauptstadt Magdeburg zählen Halle (Saale) und Dessau-Roßlau zu den Oberzentren. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist in der ländlich geprägten Region nach wie vor die Landwirtschaft. Den höchsten Freizeitwert hat die Gegend rund um den Brocken im Harz, Norddeutschlands einziger echter Berg mit mehr als 1.000 Metern Höhe. Sachsen-Anhalt wirbt mit dem Slogan "Land der Frühaufsteher", das braucht aber niemanden zu beunruhigen. Die Vorlesungszeiten an den insgesamt zehn Hochschulen sind ganz normal.

BWL studieren in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es zwei Universitäten. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat knapp 20.000 Studierende und ist damit die größte Hochschule des Bundeslandes mit dem umfassendsten Studienangebot im Bereich Wirtschaftswissenschaften. Die Uni bietet einen der wenigen zulassungsfreien Bachelor-Studiengänge in Betriebswirtschaftslehre an. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg betreut knapp 14.000 Studierende. Wer sich hier einschreibt, kann einen konsekutiven Bachelor-Studiengang und anschließend einen Master in BWL absolvieren. Eine praxisorientierte Ausbildung bieten  einige kleinere Hochschulen an.

Alle Hochschulen in Sachsen-Anhalt