Schließen

Finanzmanagement Studium

Dein Spitzname im Freundeskreis ist Graf Zahl? In deiner Freizeit informierst du dich am liebsten über den Aktienwert von Bitcoin oder das Erfolgsrezept von Bezos? Dann ist das Finanzmanagement Studium bestimmt etwas für dich! Tauche ein in die Welt des globalen Finanzsektors. Entwickle ein Gespür für wirtschaftliche Kausalitäten. Was dich konkret im Studium erwartet und welche Hochschulen deinen Traum-Studiengang anbieten, erfährst du bei uns.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen und verwenden das generische Maskulinum. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Was macht ein Finanzmanager?

Wie die Berufsbezeichnung schon verrät, ist es als Finanzmanager deine Hauptaufgabe, die Finanzen im Unternehmen zu betreuen. Dazu gehört es, dass du die Ausgaben kontrollierst und finanzielle Investitionen tätigst. Die Liquidität des Unternehmens liegt in deinen Händen. Dabei ist es wichtig, dass du globale Entwicklungen sowie Reformierungen im Steuerrecht berücksichtigst. Nicht selten arbeitest du als Finanzmanager in einer leitenden Position. Damit fällt dir auch die Pflichtreue für deine Kollegen zu. Täglich meisterst du den Balanceakt zwischen pragmatischem Kalkül und feinfühliger Führung. Wie du merkst, ist der Beruf als Finanzmanager sehr abwechslungsreich, aber entsprechend fordernd.

Generell sollte nicht unterschätzt werden, wie viel Verantwortung ein Finanzmanager trägt. Fehlentscheidungen schlagen hier deutlich höhere Wellen als in anderen Berufen. Die gedankenlose Beratung oder Liquiditätsplanung eines Unternehmens wirkt sich indirekt auf die Zukunft Unbeteiligter aus. Aber auch abschrecken sollte dieser Umstand nicht. Denn im Studium wirst du darauf geschult, solche Szenarien zu vermeiden. Außerdem wird der Beruf als Ausgleich überdurchschnittlich gut vergütet.

Falls du deine Stärke eher im Bereich Management als Finanzen siehst, bist du im Projektmanagement oder Dienstleistungsmanagement Studium  besser aufgehoben. Oder schwärmst du für den Onlinebereich? Dann ist das Digital Business Management die bessere Wahl für dich.

Finanzmanagement Studium: Alle Infos auf einen Blick.

Finanzmanagement – Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit

  • 6 bis 7 Semester

Gut zu wissen

  • An einigen Hochschulen hat der Studiengang einen internationalen Schwerpunkt und es wird ausschließlich auf Englisch unterrichtet
  • Abhängig von der Hochschule gibt es ein Praxis- oder Auslandssemester
  • Kann als Bachelor- oder Masterstudiengang in Anschluss an ein allgemeines BWL-Studium absolviert werden.
  • Für die Masterstudiengänge gibt es an einigen staatlichen Fachhochschulen keinen NC.

NC

  • 2,1 bis 3,6 – allerdings wurden in den letzten zwei Jahren an einigen Fachhochschulen alle Bewerber angenommen, da der Andrang nicht besonders groß war. (Stand 02.2021)

Das Richtige für...

  • Personen mit einer Affinität zu Mathematik und Interesse an wirtschaftsrechtlichen Grundlagen
  • kommunikationsstarke Persönlichkeiten mit Führungspotenzial
  • alle die ihre Entscheidungen lieber auf Basis von Fakten sowie vorausschauenden Kalkulationen treffen als aus dem Bauch heraus

Was sind die Studieninhalte?

Allgemein beinhaltet der Studiengang eine ordentliche Portion Wirtschaftsmathematik sowie Wirtschaftsrecht. Du solltest also keine Scheu vor Formeln oder Paragrafen haben. Auf der anderen Seite erwarten dich spannende Themen wie Volkswirtschaftslehre, Personalführung oder Projektmanagement. Je nach Hochschule weichen die Inhalte leicht voneinander ab. Aber die folgenden Punkte sind der Standard:

  • Finanzierung
  • Bilanzierung
  • Wirtschaftsmathematik
  • Rechnungswesen
  • Steuerrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Versicherungs- und Kapitalmarktrecht
  • Controlling
  • Projektmanagement
  • Buchführung
  • Unternehmens- und Personalführung
  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre

Was für dich noch wichtig zu wissen ist:

  1. Bei einigen Hochschulen hat der Studiengang Finanzmanagement einen internationalen Fokus. Entsprechend heißt er dann International Financing oder Banking & Financing. In diesem Fall findet der Unterricht ausschließlich auf Englisch statt.

  2. Abhängig von der Hochschule gibt es ein Praxis- oder Auslandssemester. Bei einem Auslandssemester hast du Anspruch auf Erasmus+.

Wo kannst du Finanzmanagement studieren?

Dein Interesse für das Finanzmanagement Studium ist geweckt? Wir haben für dich alle Hochschulen in Deutschland recherchiert, an denen du dein Traumstudium zum Finanzmanager realisieren kannst.

Was sind die Voraussetzungen?

An staatlichen Hochschulen ist für den Studiengang Finanzmanagement die Hochschulreife (Abitur) erforderlich. Aber meistens wird der Studiengang an einer staatlichen Fachhochschule (FH) oder Technischen Hochschule (TH) angeboten. In diesem Fall ist auch ein wirtschaftliches Fachabitur ausreichend. Generell handelt es sich an den staatlichen Institutionen um einen NC (Numerus Clausus) beschränkten Studiengang. Der NC für Finanzmanagement liegt zwischen 2,1 und 3,6 – oft werden alle Bewerber angenommen. Darüber hinaus werden an einigen Hochschulen ein Vorpraktika, Berufserfahrung oder Eignungstest gefordert. Aufgrund von Corona entfällt an vielen Unis die Notwendigkeit des Vorpraktikums.

Hier eine Übersicht der Finanzmanagement NCs für das Wintersemester 2020 / 2021 an den staatlichen Hochschulen sowie Fachhochschulen:

InstitutionStudiengangNC
TH KölnBanking and Finance (BA)2,3
Frankfurt UniversityInternational Finance (BA)2,7
Frankfurt UniversityAccounting and Finance (MA)0* - davor 2,2 (WS 18/19)
Uni GöttingenFinanzwesen, Rechnungswesen und Steuern (MA)Kein NC
TH IngolstadtFinancial Management und Controlling (MA)2,1
HTW SaarRechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen (MA)2,9
Freie Universität BerlinFinance, Accounting and Taxation (MA)2,1
FH DortmundFinance, Accounting, Controlling and Taxes (BA)0* – vorher 3,1 (WS 18/19)
Hochschule FuldaAccounting, Finance, Controlling (MA)Kein NC
Hochschule LudwigshafenBWL mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft (BA)3,6
Hochschule LudwigshafenFinance and Accounting (MA)2,7
Hochschule CoburgFinancial Management (MA)2,5
Hochschule HeilbronnFinancial Management, Accounting & Taxation (BA)0* - vormaliger NC unbekannt.

* Ein NC von 0 bedeutet, dass es entweder weniger oder genauso viele Bewerber wie freie Studienplätze gab. Daher haben alle Bewerber einen Studienplatz erhalten.

An den privaten Hochschulen ist der NC nebensächlich. Zudem gibt es die Chance, auch ohne Hochschulreife einzusteigen, wenn bereits eine wirtschaftliche Ausbildung samt einschlägiger Berufserfahrung vorliegt.

Tipp: Erhöhe deine Chancen auf einen Studienplatz mit einem Studierfähigkeitstest. Dieser Test ist freiwillig. Er wird von einigen staatlichen Hochschulen statt eines Eignungstests angeboten. Für ein Wirtschaftsstudium fragt der Studierfähigkeitstest beispielsweise mathematische sowie wirtschaftliche Grundkenntnisse ab. Der Test kann dir zum einen dabei helfen, besser einzuschätzen, ob dir die Studieninhalte wirklich liegen. Zum anderen ist ein gutes Testergebnis förderlich für das Bewerbungsverfahren. Aber keine Sorge, falls der Test nicht gut lief. Das Ergebnis wird beim Auswahlverfahren nur berücksichtigt, wenn es die Gesamtnote verbessert.

Persönliche Voraussetzungen

Neben den fachlichen Voraussetzungen ist es wichtig, dass dir das Studium Spaß macht. Wenn du dich bereits durch das Studium quälst, wird es im Job nicht einfacher. Aber wenn die folgenden Punkte auf dich zutreffen, bist du hier genau richtig:

  • Interesse am Thema Finanzen, Wirtschaft & globaler Politik
  • Eine Vorliebe für Mathematik
  • Solide Englischkenntnisse* (viel englische Lektüre)
  • Sorgfältige Arbeitsweise & gutes Zeitmanagement
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Hohe Medienkompetenz

*Bei dem internationalen Finanzmanagement Studium findet der Unterricht ausschließlich auf Englisch statt. Entsprechend ist es wichtig, dass du fließend Englisch sprichst. Um dein Englisch auf Hochglanz zu polieren, empfiehlt sich ein Auslandsjahr als Au Pair oder ein professionelles Sprachtraining.

Welche Studienformen und Abschlüsse gibt es?

Du kannst den Studiengang Finanzmanagement mit dem Abschluss Bachelor oder Master beenden. An den staatlichen Hochschulen ist der Studiengang meistens auf ein Vollzeitstudium mit vielen Präsenzblöcken ausgelegt. Teilzeit wird hier meistens nur für alleinerziehende Elternteile oder aus gesundheitlichen Aspekten gewährt.

Bei den privaten Hochschulen bist du flexibler. Hier handelt es sich gewöhnlich um ein Fernstudium, das in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend angeboten wird. Allerdings sollte nicht unterschätzt werden, wie viel Selbstdisziplin für ein Fernstudium gefordert ist. Aber letztendlich weißt du am besten, ob du eher der Typ fürs Präsenz- oder Selbststudium bist.

Finanzmanagement dual studieren?

Auch ein duales Studium im Bereich Finanzmanagement ist möglich. An einer der öffentlichen Verwaltungsfachhochschulen der einzelnen Bundesländer kannst du den Diplom-Finanzwirt ablegen. Der Fokus liegt bei den behördlichen Hochschulen entsprechend auf dem kommunalen Finanzmanagement. Neben dem Besuch der Fachhochschule arbeitest du bereits im öffentlichen Finanzwesen mit. Der große Vorteil: Deine Studienkosten werden komplett vom Land getragen, du bekommst ein ordentliches Ausbildungsgehalt von etwa 1.100 Euro und wirst nach erfolgreichem Abschluss direkt verbeamtet. Wie für jedes Studium an einer staatlichen Hochschule brauchst du das (Fach-)Abitur. Außerdem sind gute Noten in Mathe, Wirtschaftslehre, Informatik und Englisch entscheidend.

Aber auch bei unabhängigen Unternehmen ist ein duales Studium im Bereich Finanzen möglich. Oft kooperieren Arbeitgeber mit einer Fernuni. Die Firma übernimmt die monatliche Studiengebühr und zahlt ein angemessenes Ausbildungsgehalt. Du bist bereits im Beruf, willst dich aber weiterbilden? Dann erkundige dich, ob dein Arbeitgeber ein duales Studium unterstützen würde. Langfristig profitieren Unternehmen immer davon, wenn sie Fachkräfte intern fördern.

Ansonsten kannst du auf unserem Partnerportal wegweiser-duales-studium.de nach freien dualen Studienplätzen suchen.

Finanzmanagement im Ausland studieren?

Auch im Ausland ist das Studium Finanzmanagement beliebt. Hier findet das Studium natürlich in Englisch statt. Selbst dann, wenn du dich für ein deutschsprachiges Land wie Österreich oder die Schweiz entscheidest. Was Du bedenken musst: Die Studien- und Lebenserhaltungskosten im Ausland sind oft deutlich höher. Besonders beliebt sind beispielsweise die Niederlande, da es dort keine NC-Beschränkung gibt. Die jährlichen Studiengebühren liegen dafür bei 2.134 Euro (Stand: 2020 / 2021). Eine niederländische Studienförderung wird deutschen Studenten nur unter bestimmten Voraussetzungen zugesprochen. Daher ist es ratsam, ein Studium mit Auslandssemester zu wählen. Hier hast du in jedem Fall einen Anspruch auf Erasmus+.

Gibt es Alternativen zum Bachelor Finanzmanagement?

Ja, neben der Möglichkeit, Finanzmanagement als Studiengang zu wählen, kannst du auch im klassischen BWL-Studium deinen Schwerpunkt auf den Bereich Finanzen legen. Eine andere Möglichkeit ist es, nach einem Grundstudium im Wirtschaftsbereich den Master Finanzmanagement oder Banking & Finance zu absolvieren. Falls du aber bereits weißt, dass dein Steckenpferd der Finanzbereich ist, hat das konkrete Finanz-Studium klare Vorzüge. Denn im allgemeinen BWL-Studium kann der Schwerpunkt Finanzen erst ab dem dritten Semester gewählt werden.

Falls ein Studium für dich nicht infrage kommt, weil du keine Fachhochschulreife hast – oder nicht den geforderten NC - und dir das private Studium auf keinen Fall leisten kannst, gibt es einen weiteren Weg: Die Ausbildung zum Finanzwirt oder Fachwirt für Finanzberatung. Diese ist ähnlich wie jene zum Fachwirt , eben nur mit dem Fokus auf dem Finanzbereich.

Was sind die Dauer und Kosten des Studiums zum Finanzmanager?

Da es sich beim Finanzmanagement Studium um einen klassischen Bachelorstudiengang handelt, beträgt die Regelstudienzeit sechs Semester, also drei Jahre. Einige Hochschulen tolerieren eine Überschreitung der Regelstudienzeit von bis zu sechs weiteren Semestern. Was die Kosten anbelangt, gibt es starke Schwankungen. Bei den staatlichen Hochschulen ist das Studium im Finanzbereich deutlich günstiger. Als Beispiel: In der Regelstudienzeit bezahlt ein Student in Köln etwa 1.686 Euro für das komplette Studium (Gesamtsumme Studiengebühren / Stand 2021).

Allerdings ist das Studium Finanzmanagement / Banking & Finance recht beliebt und die Studienplätze sind stark limitiert. An den staatlichen Hochschulen werden pro Lehrgangsjahr meistens maximal 60 Plätze vergeben. Daher bietet es sich an, auf eine private Hochschule auszuweichen. Hier kostet das Studium zwischen 8.000 bis 20.000 Euro – je nach Anbieter, Dauer und Studienabschluss (BA oder MA). Die Summe sollte nicht abschrecken. Denn für staatlich anerkannte Privathochschulen besteht Anspruch auf BAföG. Achte bei der Wahl der privaten Hochschule entsprechend darauf, dass diese staatlich anerkannt ist. Neben dem BAföG gibt es noch Fördermittel wie den Studienkredit von der KFW oder diverse Stipendien. Ausführliche Informationen zur Studienfinanzierung findest du auch bei uns.

Eine weitere Möglichkeit, Kosten zu sparen, besteht dann, wenn du bereits eine Ausbildung oder ein Studium im wirtschaftlichen Bereich absolviert hast. In diesem Fall kannst du die Studienzeit verkürzen. Damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie die Kosten je Hochschulform und Studienabschluss ausfallen, haben wir die folgende Tabelle für dich angefertigt. Bitte beachte, dass hier nicht alle Anbieter gelistet sind. Alle Anbieter, die das Studium Finanzmanagement anbieten, findest du in unserer Hochschulen Datenbank.

HochschuleAbschlussDauerKosten (Stand 2021)
IUBHFinanzmanagement (BA)3 - 6 Jahre13.623 – 15.747 € (mtl. 378 €)
AKAD Financial Service Management (BA)3 - 4 Jahre11.520 – 12.540 € (mtl. 320 €)
ADG Business School Management & Finance (BA)3 - 4 Jahre 15.940 – 18.640 € (mtl. 443 €)
FOM Hochschule Finance & Banking (BA)3,5 Jahre12.390 € (mtl. 290 €)
Macromedia Finanzmanagement & Controlling (BA)3 – 3,5 Jahreab 895 € im Monat
KMU AkademieFinanzmanagement (MA)2 Jahre8.800 € (mtl. 367 €)
TH KölnBanking and Finance (BA)3 – 6 Jahre1.686 – 3.372 € (mtl. 47 €)
TH IngolstadtFinancial Management & Controlling (MA)2 Jahre208 €* (mtl. 9 €)
FH DortmundFinancial Management (MA)2 Jahre1.260 € (mtl. 52,50 €)


* Seit Ende 2013 werden im Bundesland Bayern an den staatlichen Hochschulen sowie an der TH Ingolstadt keine Studiengebühren mehr erhoben. Es ist lediglich der Studentenwerksbeitrag in Höhe von 52 Euro pro Semester zu zahlen.

Sonderregelung als Privatschüler beim BAföG-Amt

Wie erwähnt, sind viele private Hochschulen für die BAföG-Förderung anerkannt. Allerdings ist das BAföG für den Lebensunterhalt gedacht. Die hohen Studiengebühren nehmen keinen Einfluss darauf, wie viel BAföG dir ausgezahlt wird. Als Ausgleich kannst du beim BAföG-Amt beantragen, dass dein erzieltes Einkommen nicht auf das BAföG angerechnet wird.

Im Normalfall dürfen Studierende, die eine staatliche Finanzspritze beziehen, maximal 450 Euro im Monat (5.400 Euro im Jahr) dazuverdienen. Selbst mit dem aktuellen (Stand 2021) BAföG-Höchstsatz von knapp 850 Euro wird es für Privatstudenten knapp – vor allem dank den happigen Mietpreisen mancherorts. Aber bei Härtefällen macht das BAföG-Amt eine Ausnahme und gewährt einen höheren Verdienstrahmen, ohne die Unterstützung zu mindern. Auch die Studiengebühren deiner Privatuni können als Härtefall berücksichtigt werden. Reiche hierfür einen Härtefallantrag bei deinem zuständigen BAföG-Amt ein. Den Versuch ist es wert.

Wie sind die beruflichen Perspektiven als Finanzmanager?

Mit einem abgeschlossenen Studium als Finanzmanager steht dir die Welt offen. Denn sowohl Firmen als Privatpersonen brauchen Hilfe bei Ihrer Liquiditätsplanung. Daher kannst du in den folgenden Branchen und Berufszweigen Fuß fassen:

  • Unternehmensberatung
  • Bankenwesen
  • Versicherungen
  • Börsenmakler
  • Investmentgesellschaften
  • Immobilienmakler
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Gesundheitswesen

Dabei steht es dir frei, ob du in einem Angestelltenverhältnis arbeitest oder dich selbstständig machst. Für beides sind die Erfolgschancen gut. Generell wirst du durch das Studium früher oder später eine Führungsposition beziehen. Wenn du bereits Berufserfahrung hast, wahrscheinlich eher.

Was verdient ein Finanzmanager?

Bereits Berufseinsteigern winkt im Finanzmanagement ein Einkommen von 3.200 bis 4.200 Euro brutto im Monat. Nachdem du einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hast, liegt dein Bruttogehalt durchschnittlich bei 5.000 bis 6.000 Euro. Wenn du an der Börse spekulierst oder für einen namhaften Unternehmensberater arbeitest, kannst du sogar bis zu 10.000 Euro und mehr absahnen. Natürlich steigt mit einer höheren Position gleichermaßen die Verantwortung sowie die Tragweite von Fehlentscheidungen. Aber das gilt für jeden Beruf. Das Wichtigste: Lerne aus deinen Fehlern, statt dich wegen ihnen kleinzumachen. Nur so wirst du dein volles Potenzial ausschöpfen.

30 Hochschulen, die ein Finanzmanagement Studium anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 2)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "BWL" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de