Master Management

Du bist nach deinem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor noch auf der Suche nach mehr Wissen, neuen Herausforderungen und den besten Aufstiegsmöglichkeiten? Dann bist du bereit für diesen vielversprechenden Studiengang: Master Management! Wir versorgen dich mit allen Infos rund um das Masterstudium und listen dir passende Hochschulen auf, aus welchen du dir deinen Favoriten heraussuchen kannst. Und dann kann es auch schon losgehen!

Allgemeines Studium vs. Spezialisierungsstudium

Der Studienbereich Management umfasst zum einen die generalistischen Studiengänge, die dir ein breites Grundlagenwissen der elementaren Fächer vermitteln. Zum anderen gibt es zahlreiche Nischenstudiengänge – z.B. Marketingmanagement, Finanzmanagement, Supply Chain Management, Projektmanagement und Eventmanagement. Diese versorgen dich mit Expertenwissen für einen spezifischen Bereich. Wenn du vor dem Studium schon sicher bist, welche berufliche Ausrichtung es für dich sein soll, kann ein spezialisiertes Management Studium natürlich einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt bedeuten und die Aufgabenbewältigung im Job erleichtern.

Mit einem allgemeinen Master Management hältst du dir hingegen zahlreiche Karrierepfade offen und kannst deine passende Richtung noch während dem Studium herausfinden. Verschiedene Schwerpunktfächer innerhalb eines generalistischen Masters können hilfreich sein, um eine Passion für ein bestimmtes Gebiet aufzudecken. Außerdem sind Praktika im Rahmen des Studiums – sei es auf verpflichtender oder freiwilliger Basis – ein guter Weg dafür, Interesse und Tatendrang für einen Arbeitsbereich zu wecken. Ein allgemeiner Master Management eignet sich somit auch besonders für Karriereweg-Unentschlossene. Mit mehr Informationen zu diesem Studiengang versorgen wir dich im Folgenden.

Passende Hochschulen für den Master Management

44 Hochschulen, die einen Master Management anbieten

Alle Ergebnisse

Alle wichtigen Infos zum
Master Management

Master Management – Auf einen Blick

Dauer: 4 – 5 Semester

Studienformen: Vollzeit, dual, berufsbegleitend, Fernstudium

Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch, manchmal nur Englisch

Praktikum: manchmal obligatorisch

Auslandssemester: meistens freiwillig

Kolloquium: manchmal

Abschluss: MA, MSc, MBA

Welche Kurse erwarten mich im Master Management?

Das Masterstudium gliedert sich in drei Phasen. Erstens den Grundlagenbereich, in dem die im Bachelorstudium erlangten Kenntnisse vertieft und ergänzt werden. Zweitens den Schwerpunktbereich, in welchem die Studierenden ein oder mehrere Spezialisierungsfächer wählen. Und zu guter Letzt folgt die Masterthesis sowie gegebenenfalls ein Kolloquium.

Im Grundlagenbereich knüpft der Master Management dort an, wo das Bachelorstudium Management aufgehört hat. Zunächst geht es an die Vertiefung der bereits vermittelten Kerngebiete. In diesem Zuge können zum Beispiel diese Fächer in deinem Semesterplan auftauchen:

  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • Innovation und Entrepreneurship
  • Beratungsmanagement
  • Business Economics
  • Systemmanagement
  • Unternehmensbewertung
  • Finanzmanagement
  • Accounting
  • Kompetenzmanagement
  • Strategisches Management
  • Wirtschaftspolitik
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Human Resource Management
  • Kostenrechnung und Controlling

Zusätzlich stehen für gewöhnlich Soft-Skills-Kurse, beispielsweise in Teambuilding oder Betriebliches Konfliktmanagement an. Hinzu kommen Fremdsprachenkurse, insbesondere in Business English.

Wahl von Studienschwerpunkten

Ergänzt werden die Basisfächer durch verschiedene Schwerpunkte. Welche dir zur Auswahl stehen, hängt von der jeweiligen Hochschule ab. Auch die fachliche Fokussierung der Universität kann in diesem Fall Einfluss haben. Wir haben dir einige exemplarische Kurse herausgesucht, damit du einen Einblick in potenzielle Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf die Schwerpunktfächer bekommen kannst:

  • Marketing und Marktorientierte Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Digital Analytics
  • Accounting, Controlling & Taxation
  • VWL und Wirtschaftspolitik
  • Health Care & Public Management
  • Information Systems, Operations & Supply Chain Management
  • Entwicklungsökonomik
  • Finance

Wichtig: Bevor die Entscheidung für eine bestimmte Uni, FH oder Akademie fällt, solltest du dem Modulhandbuch sowie der Semesterübersicht einen prüfenden Blick schenken. So weißt du ganz genau, was auf dich zukommt und vermeidest Enttäuschungen, falls deine gewünschten Kurse zwar an der einen Hochschule angeboten werden, bei der anderen jedoch nicht auf dem Plan stehen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Für die Zulassung zum Master Management gilt es einige Punkte zu erfüllen. Diese setzen sich zusammen aus den Must-haves der Hochschulen und den Nice-to-haves, die dir als Orientierungshilfe dienen und Aussagekraft darüber haben können, ob das Studium zu dir und deinen Interessen passt.

Die allgemeinen Voraussetzungen (Must-haves) sind:

  • ein erster Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit mindestens 180 ECTS (manchmal auch 210 ECTS, aber mit der Möglichkeit, die fehlenden ECTS nachzuholen)
  • ggf. ein Nachweis von ausreichenden ECTS im Bereich Mathematik und Statistik
  • ggf. ein Nachweis von Englischkenntnissen (B2-Niveau)
  • ggf. Nachweis von praktischer Erfahrung
  • ggf. Bestehen der hochschuleigenen Bewerbungsverfahren

 

Numerus Clausus

Bei den meisten Studienangeboten des Management Masters wird keine Mindestnote des Erststudiums gefordert. In einigen Fällen wird ein Notenschnitt des Erststudiums von 2,5 bzw. 2,7 vorausgesetzt. Insbesondere an privaten Hochschulen spielen NCs jedoch häufig keine Rolle. Dort kommt es in erster Linie auf einen passenden ersten Abschluss an, das Bestehen von hochschuleigenen Zulassungsvoraussetzungen und die Zahlung der Studiengebühren.

Sonderfall: Master of Business Administration

Der Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.) und Master of Business Administration (MBA) sind alles international anerkannte Abschlüsse. Der MBA setzt häufig jedoch eine mindestens einjährige Berufserfahrung voraus, fordert dafür aber für gewöhnlich keine bestimmte Studienrichtung des ersten akademischen Abschlusses.

Persönliche Voraussetzungen (Nice-to-haves)

Zusätzlich kann es sehr wertvoll sein, wenn du auch einige persönliche Eigenschaften mitbringst, die dich mit hohen Erfolgschancen für einen Master Management sowie eine folgende Karriere in diesem Bereich auszeichnen. Als persönliche Voraussetzungen solltest du im besten Fall gute Führungsqualitäten, Präsentationsstärke, Kommunikationsfreude, analytische Fähigkeiten, ein gutes Zahlenverständnis und verhandlungssichere Englischkenntnisse mitbringen.

Wie lange dauert der Master Management?

Ein Masterstudium Management beansprucht in der Regel ca. 2 bis 2,5 Jahre – also 4 bis 5 Semester. Entscheidest du dich dafür, ein freiwilliges praktisches Semester oder zusätzliche Scheine zu absolvieren, verlängert sich die Studiendauer meist noch um ein weiteres Semester.

Im letzten Semester wartet, wie bereits erwähnt, die Masterthesis und unter Umständen auch ein Kolloquium. Dies kommt jedoch immer auf die jeweilige Hochschule an. Bei manchen schließt das Studium lediglich mit dem Bestehen der Masterthesis ab.

Nach erfolgreichem Abschluss bekommst du den Titel Master of Arts, Master of Science oder Master of Business Administration verliehen.

Wie viel kostet der Master Management?

Der finanzielle Aufwand für ein Masterstudium im Managementbereich kann sehr unterschiedlich ausfallen. Die Kosten variieren von Hochschule zu Hochschule, insbesondere die Wahl einer privaten oder einer staatlichen Universität oder Fachhochschule schlägt mit unterschiedlich hohen Zahlen zu Buche. An einer privaten Hochschule werden Studiengebühren fällig, an einer staatlichen Hochschule Semestergebühren. Hört sich zum Verwechseln ähnlich an, ist jedoch jeweils mit einer deutlich unterschiedlichen finanziellen Belastung verknüpft. An staatlichen Bildungseinrichtungen schwanken die Semestergebühren meist um die 200 bis 350 Euro. Um dir einen Eindruck von den Studiengebühren pro Semester an privaten Hochschulen zu vermitteln, haben wir einige Beispiele recherchiert und zusammengetragen:

Private HochschuleStudiengangKosten pro Semester (ca.)
Cologne Business SchoolNachhaltiges Management, M.A.4.650 Euro
FOM HochschuleWirtschaft & Management10.500 Euro
International School of Management (ISM)Psychology & Management6.180 – 6.480 Euro
SRH Hochschule HeidelbergManagement and Leadership4.140 Euro
Technische Universität Chemnitz (TUCed)Management, M.Sc. (berufsbegleitend)2.768 Euro

Stand: SoSe 2020

Insbesondere ein Studium an einer privaten Fachhochschule kann für junge Menschen eine enorm hohe finanzielle Belastung sein. Eine Investition in die eigene Bildung macht sich jedoch hinsichtlich deiner Jobaussichten und Gehaltsstufen langfristig in den meisten Fällen bezahlt. Wie du die Studiengebühren gut und clever schultern kannst, erfährst du unter: Kosten und Studienfinanzierung.

Welche Studienformen gibt es?

Der Master Management steht dir in allen gängigen Studienformen zur Verfügung. Das Angebot umfasst das beliebte Vollzeitstudium, ein duales Studium, ein berufsbegleitendes Präsenzstudium sowie ein Fernstudium. Welche Merkmale die verschiedenen Studienformen besonders auszeichnen, haben wir dir kurz und kompakt zusammengetragen:

  1. Vollzeitstudium 
  2. Der Workload der Lehrinhalte sowie Vor- und Nachbereitung nehmen den Großteil der Wochentage in Anspruch. Du trägst somit den Titel Vollzeit-Studierende/r und hast die besten Voraussetzungen, den Masterabschluss in der Regelstudienzeit zu meistern.

  3. Duales Studium
  4. Bei dieser Studienform wartet nicht nur ein Masterabschluss, sondern parallel auch jede Menge Berufserfahrung und je nach Art des dualen Studiums auch ein Ausbildungsabschluss an der Ziellinie.

  5. Berufsbegleitendes Präsenstudium
  6. Du stehst schon voll im Berufsleben, dein akademischer Weg ist aber noch nicht vollendet? Dann könnte ein berufsbegleitendes Präsenzstudium für dich interessant sein. Bei dieser Variante besuchst du abends und am Wochenende Lehrveranstaltungen.

  7. Fernstudium
  8. Ein Fernstudium ist eine gute Wahl, wenn du gerne frei im Hinblick auf die Bewältigung der Studieninhalte sein willst. Oder neben dem Beruf nicht abends und am Wochenende in einem Seminarraum sitzen, sondern lieber entspannt zu Hause oder im Lieblingscafé büffeln möchtest. Was Zeit und Ort deiner Lerneinheiten angeht, bist du demnach ganz flexibel, und auch der Umfang des Workloads lässt sich meist sehr variabel an deine aktuelle Lebenssituation anpassen.

Wie sind die Karriereaussichten?

Mit dem Masterabschluss qualifizierst du dich für Führungsposten. Natürlich fordern diese Positionen auch eine gewisse Berufserfahrung, sodass du in der Regel zunächst auf der Stufe des/der Junior Manager/in einsteigen und deinen Verantwortungsbereich in der Arbeitswelt erst nach und nach erobern und ausweiten können wirst. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere hast du mit deinen akademischen Errungenschaften aber in jedem Fall gelegt.

Perspektiven ergeben sich für dich in diversen Unternehmen, Branchen und Abteilungen. Deine gewählten Schwerpunkte können sich an dieser Stelle als nützlich erweisen, wenn du genau in diese Richtung durchstarten möchtest. Generell stehen dir Managementpositionen in der freien Wirtschaft oder im öffentlichen Bereich offen. Du kannst bei einer Unternehmensberatung starten, den Posten einer Projektmanagerin bzw. eines Projektmanagers besetzen, dich im Marketing-, HR-, oder Supply Chain Management profilieren oder die Sales-Abteilung auf Vordermann bringen.

Promotion: Wenn du auch nach dem Masterabschluss noch nicht das Gefühl hast, dein akademischer Weg ist am finalen Ziel angekommen und du in deinem Masterstudium gute Leistungen erbringen konntest, kannst du dich im Anschluss an das Projekt „Doktortitel“ wagen. Mehr zur berufsbegleitenden Promotion findest du auf unseren Partnerportal Studieren-berufsbegleitend.de.

Mit welchem Gehalt können Absolventinnen und Absolventen rechnen?

Die Studienunterlagen und die Masterthesis sind bereits im Regal verstaut und nun warten die beruflichen Herausforderungen. Nicht nur wertvolle Erfahrungen und die Ausweitung deines Kompetenzbereiches gehen damit einher, sondern auch stetige Eingänge auf dem Gehaltskonto. In Bezug auf diese dürfte auch relevant sein, mit welchem Betrag eine Absolventin bzw. ein Absolvent nach dem Masterabschluss rechnen kann. Im Vergleich zum Bachelorstudium setzt die Einkommensstufe für gewöhnlich auf einem höheren Niveau ein. Wer mehr Zeit und geistigen Aufwand in die Bildung steckt, wird belohnt! Insgesamt gesehen ist es jedoch schwierig allgemeingültige Gehaltsprognosen zu machen. Wir haben dir für eine grobe Orientierung einige Beispiele aufgelistet:

JobpositionBrancheAlterGeschlechtMonatliches Bruttogehalt
Business Development ManagerMedien, Presse30W4.649 Euro
MarketingmanagerFinanzdienstleistung37M5.655 Euro
HR-ManagerMaschinenbau30M4.882 Euro
ProjektmanagerBanken23W4.331 Euro
Finance ManagerAutoindustrie38W7.639 Euro

Quelle: gehalt.de, Stand: 07/2020

Noch mehr Informationen gefällig? Dann kann unsere Rubrik Gehalt in der Wirtschaft Abhilfe verschaffen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "BWL" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de