Schließen

HR Studium

Du liebst es, deine Mitmenschen zu motivieren? Dir liegt das Wohlergehen deiner Kollegen sehr am Herzen und du kannst dir vorstellen, deren Zufriedenheit und Produktivität voran zu treiben? Dann ist ein HR Studium vermutlich genau das Richtige für dich. Wir haben dir alles, was du dazu wissen musst zusammengetragen: Hochschulen, Voraussetzungen, Ablauf und Inhalte sowie Karrieremöglichkeiten und Gehaltsaussichten.

Die Personalabteilung ist das Herzstück eines jeden Unternehmens. Denn wenn wir mal ehrlich sind, läuft ohne qualifizierte und zufriedene Mitarbeiter so gut wie gar nichts. Der richtige Umgang mit dem Personal ist Gold wert, da die Mitarbeiter enorm zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Ganz besonders in Zeiten von akutem Fachkräftemangel, legen viele Unternehmen noch mal zusätzlich mehr Wert auf die Mitarbeiterzufriedenheit, um dem Abwerben von der Konkurrenz entgegenzuwirken. Human Resource Manager, die in der Betreuung und Beschaffung von Mitarbeitern aufblühen, sind daher aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken. Übrigens bedeutet der Begriff Human Resource Management ins Deutsche übersetzt nichts anderes als Personalmanagement. Dieser Bereich ist so umfangreich, dass es in der Regel in jedem größeren Unternehmen eine eigene Personalabteilung gibt.

Im HR Studium lernst du neben vielen weiteren Studieninhalten diese zwei Schwerpunkte kennen: Personalführung und -entwicklung. Nach dem Human Resource Management Studium gehört es zu deinem Aufgabenbereich Mitarbeiter einzustellen, sie zu motivieren und für Fragen rund ums Thema Aus- und Weiterbildung zur Verfügung zu stehen. Beachte dabei unbedingt, dass auch in diesem Bereich nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Es gibt auch weniger schöne Aufgaben, mit denen du umgehen musst, zum Beispiel das Erteilen einer Abmahnung oder Kündigung. Daher solltest du ein dickes Fell haben und dennoch einfühlsam sein. Nach deinem HR Studium wirst du häufig der erste Ansprechpartner für die Probleme deiner Kollegen sein.

HR Studium: Allrounder in der Personalwirtschaft

HR Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit

  • Bachelor: 6 bis 7 Semester
  • Master: 3 bis 4 Semester

Gut zu wissen

  • Auslandssemester und englischsprachige Kurse bereiten auf eine internationale Karriere vor
  • Einsatz nach dem Studium in nahezu allen Branchen möglich

NC

häufig NC-frei

Das Richtige für...

… alle, die den Umgang mit Menschen mögen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen.

Studieninhalte: Was lerne ich im HR Studium?

Das Human Resource Management Studium ist ein betriebswirtschaftliches Studium und lehrt daher besonders in den ersten Semestern die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. Für eine umfassende Ausbildung zum Allrounder der Personalwirtschaft folgen im Anschluss an die Grundkenntnisse personalwissenschaftliche Inhalte. Darunter fallen beispielsweise

  • Personalbeschaffung und -einstellung
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Arbeitsrecht
  • Vertragsgestaltung
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Employer Branding
  • Mitarbeiterförderung

Im Laufe des Studiums hast du zudem die Möglichkeit, persönliche Schwerpunkte wie Personaldienstleistung, Projektmanagement oder internationales Personalmanagement zu setzen und dich auf einen Bereich zu spezialisieren, der dich besonders interessiert.

Im Master liegt der Fokus überwiegend auf der Vertiefung und Erweiterung der bereits erlernten Kenntnisse. Zudem kannst du zwischen verschiedenen Spezialisierungsmöglichkeiten wählen und die Weichen für deine Karriere nach dem Studium stellen. Du kannst beispielsweise wählen zwischen Arbeitsrecht, Employer Branding und Internationales Organisations- und Personalmanagement.

Passende Hochschulen

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Bachelor: HR Studium

Ein HR Studium wird sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen angeboten. Wenn du dich für ein Bachelorstudium an einer Uni entscheidest, benötigst du die Allgemeine Hochschulreife. Für ein Studium an einer Fachhochschule reicht die Fachhochschulreife aus. Inzwischen ist in vielen Fällen aber auch ein Studium ohne (Fach-)Abitur möglich. Ist die Nachfrage für ein HR Studium höher als die zu vergebenen Plätze, gilt der Studiengang als zulassungsbeschränkt und ist mit einem Numerus Clausus (NC) versehen. Meist ist der NC nicht besonders hoch. Private Anbieter haben häufig ein eigenes Auswahlverfahren.

NC-Beispiele für ein HR Studium

HochschuleStudiengangSemesterNCWartesemester
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft LudwigshafenInternationales Personalmanagement und OrganisationWS 2020/20212,94
Ostfalia HochschuleRecht, Personalmanagement und -psychologieWS 2020/2021alle zugelassen-
Hochschule HeilbronnManagement und PersonalwesenWS 2020/2021alle zugelassen-

Neben der Hochschulzugangsberechtigung solltest du für ein Human Resource Management Studium außerdem über gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse verfügen. Möchtest du den Fokus auf eine internationale Karriere richten, sind zudem gute Englischkenntnisse enorm wichtig. Vorkenntnisse in fachspezifischen Fächern aus dem wirtschaftlichen Bereich sind zwar von Vorteil, spielen bei der Aufnahme zum Studium aber keine bedeutende Rolle.

Neben all diesen formalen Voraussetzungen muss das HR Studium auch menschlich zu dir passen. Du solltest Spaß am Umgang mit Menschen haben und auch unangenehme Situationen wie dem Erteilen von Kündigungen oder Abmahnungen souverän meistern können. Da du häufig nicht nur Ansprechpartner/in für die bereits angestellten Mitarbeiter bist, sondern dich auch um die Personalbeschaffung kümmerst, solltest du auch nach außen hin Offenheit und Freundlichkeit ausstrahlen.

Master: HR Studium

Strebst du ein Masterstudium im Bereich Human Resource an, benötigst du in der Regel einen ersten Bachelorabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium. In einigen Fällen ist dabei eine Abschlussnotevon mindestens „befriedigend“ die Voraussetzung für die Aufnahme. Für einen englischsprachigen Masterstudiengang musst du deine Sprachkenntnisse häufig durch ein entsprechendes Zertifikat nachweisen. Darüber hinaus setzen einige Hochschulen mehrjährige Berufserfahrung im Human Resource Management voraus.

Verlauf: Wie läuft das HR Studium ab?

Das Bachelorstudium dauert in der Regel sechs bis sieben Semester und schließt entweder mit dem Bachelor of Arts oder dem Bachelor of Sciences ab. Ein Master hat eine Regelstudienzeit von drei bis vier Semestern und schließt mit dem Master of Arts oder Sciences ab. Das Angebot an Studiengängen im Bereich Human Resource ist sehr vielfältig.

Falls du allerdings gerade erst dein BWL Studium begonnen hast und dir denkst „Hätte ich mich mal lieber gleich für ein HR Studium entschieden“, können wir dich beruhigen: In den meisten BWL-Studiengängen hast du nach dem Grundstudium die Möglichkeit, Personal als Schwerpunkt zu wählen. Um im Anschluss an dein Bachelorstudium dann noch tiefer in die Thematik einzutauchen, kannst du beispielsweise noch einen Master im Bereich Human Resource Management absolvieren.

HR Studium oder BWL Studium mit Schwerpunkt Personal?

Wichtig ist, dass du zunächst einmal herausfindest, wo du in Zukunft arbeiten möchtest. Wenn du dir von Anfang an sicher bist, dass du ausschließlich in der Personalabteilung tätig werden möchtest, ist ein HR Studium vermutlich besser für dich geeignet. Denn dabei lernst du von der Pike auf alles rund ums Thema Personal.

Bist du dir allerdings noch etwas unsicher, wohin deine berufliche Reise gehen soll und du zunächst eine solide BWL-Grundausbildung genießen möchtest, ist ein BWL Studium mit dem Studienschwerpunkt Personal eher für dich geeignet. Bis zur Schwerpunktwahl im Laufe des Studiums kannst du schauen, wo genau deine Stärken liegen. Und wie bereits erwähnt: Fühlst du dich nach dem BWL Studium mit Schwerpunkt Personal noch nicht genug auf eine Tätigkeit als Personaler/in vorbereitet, kannst du einen vertiefenden Master dranhängen.

Einige Hochschulen bieten im Rahmen des Studiums ein Auslandssemester an. Darüber hinaus hast du häufig auch die Möglichkeit, ein Praktikum im Aus- oder im Inland bei einem internationalen Unternehmen zu absolvieren. Auslandserfahrung macht sich nicht nur in deinem Lebenslauf gut, es kann dich sowohl persönlich als auch beruflich enorm weiterbringen.

Welche Karrierechancen habe ich nach dem HR Studium?

Zeitungsausschnitt, Fokus mit einer Lupe auf StellenangebotenEigentlich liegt es doch auf der Hand: Jeder von uns möchte gerne zur Arbeit gehen. Nach deinem abgeschlossenem HR Studium trägst du in großem Umfang zur Mitarbeiterzufriedenheit des Unternehmens, in dem du tätig bist, bei. Mit deinem Abschluss stehen dir einige Türen offen. Und das Beste: Du kannst in nahezu jeder Branche tätig werden. Denn jedes Unternehmen, egal, ob in der Industrie, dem Handwerk oder der IT, hat eigene Mitarbeiter, die verwaltet und betreut werden müssen. 

Dein explizites Tätigkeitsfeld hängt häufig von der Unternehmensgröße ab. Während die Personalabteilung bei kleineren Unternehmen eher etwas übersichtlicher ist, kommt es bei großen Unternehmen nicht selten vor, dass die Personalabteilung in weitere Unterabteilungen gegliedert ist. Deine zukünftigen Aufgaben sind immer abhängig vom genauen Einsatzgebiet, aber zu deinen Tätigkeiten können zum Beispiel das Führen von Vorstellungsgesprächen, das Einstellen neuer Mitarbeiter, Feedback-Gespräche und die Beratung zu Aus- und Weiterbildung gehören. Bei der Einstellung eines neuen Arbeitnehmers bzw. einer neuen Arbeitnehmerin wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit, die erste Person sein, die er bzw. sie sieht und falls er oder sie das Unternehmen wieder verlassen sollte, auch die letzte. Für weitere Informationen deiner möglichen Tätigkeiten empfehlen wir dir, einen Blick auf unsere Ratgeberseite Berufe in der Wirtschaft zu werfen.

Wie in nahezu jedem anderen Bereich hast du nach deinem Human Resource Management Studium auch die Möglichkeit, dich selbstständig zu machen und Firmen extern als Unternehmensberater/in mit deiner Expertise zu unterstützen. Möchtest du lieber im Angestelltenverhältnis tätig sein, wirst du beispielsweise als Personalreferent/in, Personalmanager/in, HR-Manager/in oder Bildungsreferent/in eingestellt.

Gehaltsaussichten: Wie viel Geld verdiene ich nach dem Studium?

Die Frage, was am Ende jeden Monats auf deinem Konto landet, hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann deshalb so pauschal gar nicht beantwortet werden. Dabei entscheidend sind beispielsweise die Branche und die Unternehmensgröße sowie deine Position im Unternehmen. Auch dein Bildungsgrad spielt dabei keine unbedeutende Rolle. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium verdienst du in der Regel mehr als mit einem Bachelorabschluss.

Alles in allem kannst du dich aber freuen: Die Aussichten auf ein nettes Gehalt schauen in der Personalbranche gut aus. Damit du dennoch eine grobe Vorstellung von dem hast, was dich monatlich erwarten könnte, haben wir dir einige Gehaltsbeispiele rausgesucht. Bedenke dabei aber, dass es einen großen Unterschied macht, ob du bereits eine leitende Position ausübst oder frisch von der Hochschule kommst. Berufsanfänger steigen selbstverständlich nicht sofort mit einem extrem hohen Gehalt ein. Mithilfe der folgenden Beispiele kannst du dir allerdings bereits ein Bild davon machen, wie es in der Zukunft aussehen könnte.

PositionBrancheMitarbeiterzahlGeschlecht &
Alter
Gehalt
(brutto)
Personalleitung|
HR Managerin
Unternehmensberatung1001 – 5000w, 428.951 €
Personalleitung|
HR Manager
Maschinenbau101 – 500m, 304.882 €
Personalleitung|
HR Managerin
Werbung und PR51 – 100w, 283.597 €
Personalleitung|
HR Manager
Konsum- und Gebrauchsgüter101 – 500m, 604.754 €
Personalleitung|
HR Managerin
IT-Systemhäuser51 – 100w, 436.727 €

(Quelle: Gehalt.de, Stand: 02/2021)

32 Hochschulen, die ein HR Studium anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 2)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "BWL" *: