Mittelstandsmanagement Studium

Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Fundament der deutschen Wirtschaft. In vielen Bereichen sind diese Firmen mit ihren Produkten Marktführer und expandieren auf internationaler Bühne. Du möchtest ein Teil davon werden und das Management von mittelständischen Unternehmen mitbestimmen? Dann entscheide dich für ein Mittelstandsmanagement Studium! Hier erfährst du alles über Studieninhalte, Voraussetzungen, Dauer sowie Karriereperspektiven und Gehalt.

Der Mittelstand ist die wirtschaftliche Zugkraft unseres Landes. Rund 60 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland und zahlreiche innovative und international marktführende Produkte stammen aus kleineren und mittleren Unternehmen. Vielen ist dieser enorme Wirtschaftszweig auf den ersten Blick gar nicht bewusst, doch ohne den Mittelstand wäre die wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik nicht so aussichtsreich. Gerade mittelständische Unternehmen machen unsere Nation zu einer Exportnation und einer treibenden Wirtschaftskraft im Zeitalter der Globalisierung.

Mit einem Mittelstandsmanagement Studium kannst du ein Teil dieser Wirtschaftskraft werden. Der Bedarf an unternehmerischen und strategisch denkenden Experten ist hoch. Gut ausgebildete Fachkräfte werden im Mittelstand immer gebraucht und mit einem Studium erhältst du genau diese akademische Ausbildung.

Im Folgenden findest du nun alles Wissenswerte über Studieninhalte, Voraussetzungen, Dauer und Studienformen. Außerdem liefern wir dir einen ersten Überblick über Karriereperspektiven und Gehaltsmöglichkeiten.

Wusstest du, dass ...

… wichtige Geschäftsunterlagen im Durchschnitt 19 Mal kopiert werden?

… pro Tag weltweit 100 Millionen Goldbären des Süßwaren-Hersteller HARIBO produziert werden?

… Angestellte im Monat durchschnittlich 31 Stunden in unproduktiven Meetings verbringen?

Alles Infos zum Mittelstandsmanagement Studium

Studieninhalte

Im Mittelstandsmanagement Studium lernst du in erster Linie betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse. Dabei stehen die Themengebiete Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Management, Rechnungswesen und Controlling im Zentrum des Studiengangs. Im Unterschied zu einem klassischen BWL Studium fokussiert sich das Mittelstandsmanagement Studium aber auf die Vermittlung der wirtschaftlichen Inhalte anhand von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Diese Firmen, von denen es in Deutschland zahlreiche gibt, sind Betrachtungsgegenstand des Studiums.

Ein Bachelorstudium legt dabei besonders viel Wert auf die betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Es vermittelt vertiefte Kenntnisse der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Wirtschaftsinformatik mit Fokussierung auf kleine und mittlere Unternehmen. An vielen Hochschulen steht dabei auch die Verknüpfung von Theorie mit praktischer Anwendung im Mittelpunkt.

Das Masterstudium bildet dich zur Führungskraft im Mittelstand aus. Du erlernst neben inhaltlichen Aspekten aus Wirtschaft, Management und Existenzgründung auch Führungskompetenzen, so dass du als Absolvent in der Lage bist leitende Positionen im Unternehmen zu übernehmen.

Bachelor

Im Studienverlauf wirst du auf folgende Inhalte treffen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Recht
  • Marketing
  • Rechnungswesen + Bilanzierung
  • Controlling
  • Logistik
  • Personalmanagement
  • Projektmanagement
  • Investition
  • Business Englisch

Die Inhalte können von Hochschule zu Hochschule immer etwas voneinander abweichen. Bei den meisten Hochschulen hast du im Studienverlauf auch die Möglichkeit eigene Schwerpunkte zu wählen und deinem Studium damit eine spezielle Richtung zu verleihen. Die Vertiefungsmöglichkeiten unterscheiden sich ebenfalls je nach Studienanbieter.

Zudem steht die Vermittlung von Soft Skills im Mittelpunkt des Studiums. Dabei lernst du Techniken der Präsentation, des wissenschaftlichen Arbeitens, der Kommunikation und der Rhetorik.

Master

Im Masterstudium findest du im Studienverlauf diese Inhalte:

  • Management von mittelständischen Unternehmen
  • International Management
  • Prozessmanagement in mittelständischen Unternehmen
  • Internationales Steuerrecht und Wirtschaftsprüfung
  • Controlling und Finanzmanagement
  • European Economics and European Law
  • Internationales Marketing
  • Vertriebsplanung und -steuerung
  • Personalmanagement
  • Unternehmensführung

Je nach Hochschule können die Inhalte immer ein bisschen abweichen und andere thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

Voraussetzungen

Jede Hochschule hat bestimmte Zugangskriterien, die erfüllt sein müssen, um zu einem Studium gelassen zu werden. Diese Voraussetzungen unterscheiden sich immer in formale Bedingungen, die zwingend notwendig sind und persönliche Anforderungen, die dir helfen, das Studium besser zu meistern. Die formalen Voraussetzungen unterteilen sich dann jeweils nochmal in Bachelor- oder Masterabschluss.

Formale Voraussetzungen

Bachelor

Diese formalen Voraussetzungen musst du bei allen Universitäten und Fachhochschulen erfüllen, um zum Bachelorstudium Mittelstandsmanagement zugelassen zu werden:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation

Studieren ohne Abitur

An vielen Hochschulen ist es mittlerweile möglich, das Studium auch ohne entsprechenden Schulabschluss aufzunehmen. Ein Studium ohne Abitur kommt immer dann in Frage, wenn du eine Berufsausbildung und die dazugehörige Berufserfahrung vorweisen kann. Ob dies auch für die Hochschule gilt, an der du dich bewerben willst, erfährst du im Detail immer auf den Webseiten der Studienanbieter.

Weitere ausführliche Infos zum Studium ohne Abitur findest du hier!

Master

Wenn du dich für ein Masterstudium Mittelstandsmanagement interessierst, musst du für eine Zulassung zum Studiengang in jedem Fall die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Erster Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) mit mindestens 210 ECTS-Punkten in einem Studiengang mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt

Je nach Hochschule können dann noch diese formalen Kriterien hinzukommen:

Numerus Clausus

Viele Hochschulen, ganz besonders die staatlichen Universitäten und Fachhochschulen, setzen bei der Vergabe ihrer Studienplätze auf den Einsatz des Numerus Clausus. Der NC kommt immer dann ins Spiel, wenn es mehr Bewerber als freie Plätze für einen bestimmten Studiengang gibt. In der Regel wird der NC beim Mittelstandsmanagement Studium von der Hochschule individuell festgelegt. 

Wie setzt sich der NC zusammen? Was bedeutet das genau? Alle ausführlichen Infos zum Numerus Clausus und konkrete Beispiele findest du hier!

Vorpraktikum 

Ein Vorpraktikum ist im Mittelstandsmanagement Studium nur sehr selten erforderlich. Nichtsdestotrotz kann es bei einigen Hochschulen vorkommen, dass eine praktische Tätigkeit in einem kaufmännischen Bereich von mindestens 12 Wochen nachweisen musst.

Sprachkenntnisse

Wie gut deine Englischkenntnisse sein müssen und welche Bedeutung deine Sprachkompetenz für die Studienzulassung hat, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Informiere dich in diesem Fall also am besten direkt bei deiner Wunsch-Hochschule, welche genauen Kenntnisse du vorweisen musst.

Hochschuleigene Auswahlverfahren

Vor allen Dingen private Hochschulen setzen bei der Auswahl ihrer Studierenden auf ein hochschuleigenes Auswahlverfahren. Dazu gehören ein Bewerbungsgespräch, eine Art Bewerbungstest bzw. die Teilnahme am Bewerbertag oder ein Motivationsschreiben. Die Kriterien für die Bewerbung sind dabei von Hochschule zu Hochschule immer unterschiedlich.

Alle Details zum Bewerbungsverfahren findest du hier.

Persönliche Voraussetzungen

Neben dem Interesse für betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge solltest du im Mittelstandsmanagement Studium vor allen Dingen eine besondere Begeisterung für kleine und mittelständische Betriebe haben. Gute Sprachkenntnisse und ein gewisses Verständnis für Mathematik und Zahlen sind ebenfalls von großem Vorteil. Außerdem solltest du teamfähig und flexibel sein und Kommunikationsstärke mitbringen.

Für ein Masterstudium solltest du außerdem Engagement und Talent für die Steuerung und Organisation von unternehmerischen Prozessen und Projekten mitbringen. Wenn du zudem verantwortungsbewusst bist, lösungsorientiert arbeiten kannst, gerne Entscheidungen triffst und dir eigene Vertrauen in deine eigenen Führungsqualitäten besitzt, steht einem erfolgreichen Studienabschluss nicht mehr im Wege.

Dauer und Verlauf

Bachelor

Dauer: 6 bis 7 Semester Regelstudienzeit
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) oder alternative Bachelor of Science (B.Sc.) - je nach Hochschule
Schwerpunkte: meistens individuell wählbar im Studienverlauf
Praxissemester: meistens ja, abhängig von der Hochschule
Auslandssemester: meistens ja, abhängig von der Hochschule

Master

Dauer: 3 bis 4 Semester Regelstudienzeit
Abschluss: Master of Arts (M.A.) oder alternativ Master of Science (M.Sc.) - je nach Hochschule
Schwerpunkte: meistens individuell wählbar im Studienverlauf
Praxisprojekt: meistens ja, je nach Hochschule
Auslandsaufenthalt: häufig, je nach Hochschule

Studienform

Das Angebot an Studiengängen im Bereich Mittelstandsmanagement ist durchaus gut. Neben den unterschiedlichen Hochschulen und Standorten kannst du dich auch für viele verschiedene Studienformen entscheiden. Dabei existiert die beste Auswahl im Bereich des Vollzeitstudiums. Hier gehst du tagsüber in die Hochschule und hast am Abend und am Wochenende Zeit für einen Nebenjob, Freunde und Familie oder zum Lernen. Du bist quasi Vollzeit-Student.

Es gibt aber auch eine Angebote, die du neben einer bereits bestehenden Berufstätigkeit studieren kannst. Das berufsbegleitende Studium ist von großem Nutzen, um sich neben dem Job akademischen zu qualifizieren und eine Hochschulabschluss zu erreichen.

Daher kannst du das Mittelstandsmanagement Studium auch in folgenden Studienvarianten absolvieren:

Im Fall eines berufsbegleitenden Studiums können Studiendauer und Verlauf immer etwas abweichen.

Karriere nach dem Studium

Innovation, stetiger Wachstum, großer Kundenorientierung und hohe Umsatzstärke: Diese Eigenschaften zeichnen den Mittelstand als Wirtschaftskraft auf. Als Absolvent des Studiengangs Mittelstandsmanagement bist du in der Lage, genau diese Punkte zu fördern und den Herausforderungen im Management eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens gerecht zu werden. Du bist nicht nur erstklassig dafür ausgebildet leitende Funktionen und anspruchsvolle Tätigkeiten in der Unternehmensführung zu übernehmen, sondern hast auch grundlegende Kenntnisse über die Unternehmensgründung und Personalmanagement.

Das Studium befähigt dich, lösungsorientierte Ansätze für komplexe Problemstellungen zu entwickeln und die Anforderungen von Globalisierung und Wirtschaftsmarkt meistern zu können. Deine Chancen auf eine Karriere im Mittelstand sind sehr gut, denn das Studium qualifiziert dich zum gefragten Experten auf diesem Gebiet. Die Berufswelt in vielseitig und du bist universell einsetzbar.

Mögliche Arbeitsfelder und Einsatzgebiete sind:

  • Unternehmensführung und -entwicklung
  • Vertriebsmanagement eines mittelständischen Betriebes
  • Unternehmensberatung von kleinen und mittelständischen Unternehmen
  • Controlling und Finanzmanagement
  • Personalmanagement
  • Marketingmanagement
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Markt- und Wirtschaftsforschung

Mehr zum Thema Berufswelt gibt es hier! Dort findest du alle Infos über die Berufe und das Gehalt in der Wirtschaft.

Gehalt

Grundsätzlich ist es schwierig, verbindliche Zahlen zu Gehältern in der Wirtschaft zu treffen, denn die meinen Arbeitgeber veröffentlichen ihre Einkommenszahlen nicht. Dein Gehalt im Mittelstandsmanagement hängt zudem auch von vielen verschiedenen Faktoren ab. In erster Linie spielt natürlich das Unternehmen, für das du arbeitest, die entscheidende Rolle. Je nach Branche und Firmengröße können die Gehaltszahlen abweichen und schwanken. Du solltest nämlich immer bedenken, dass das Einkommen von Unternehmen zu Unternehmen individuell festgelegt wird. Neben der Branche hat auch dein Abschluss (Bachelor oder Master), deine bisherige Berufserfahrung und das Bundesland Einfluss auf dein Gehalt.

Als Manager eines mittelständischen Unternehmens hängt das Einkommen natürlich immer von den Möglichkeiten des jeweiligen Betriebes zusammen. Generell kannst du aber mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.200 und 4.000 Euro brutto im Monat rechnen. Dies hängt natürlich auch immer von der Position ab, die du im jeweiligen mittelständischen Unternehmen bekleidest.

Wir haben außerdem noch etwas für dich recherchiert und können dir hier einige Beispiele zu Einkommenszahlen nennen. Beachte allerdings: Es handelt sich nur im Beispiele!

PositionBrancheAlterGehalt (brutto)
PersonalreferentBauindustrie28ca. 3.000 Euro
PersonalreferentGroßhandel33ca. 4.000 Euro
ManagerIT-Industrie27ca. 2.700 Euro
Betriebsleiter MittelstandElektrotechnik52ca. 6.100 Euro
NiederlassungsleitungMaschinenbau35ca. 8.700 Euro

Quelle: Gehalt.de

Du möchtest noch mehr Zahlen zum Gehalt haben? Dann lies hier weiter: Gehalt in der Wirtschaft

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "BWL":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de