BWL Berufe im Bereich Logistik / Handel / Immobilien

In der Wirtschaft dreht sich sehr viel um die Themen Logistik, Handel und Immobilien. Diese drei Branchen sind sehr vielfältig und immer auf der Suche nach qualifizierten Experten mit betriebswirtschaftlichem Fachwissen. Als BWL-Absolvent stehen dir daher zahlreiche Berufsfelder in diesen Bereichen offen. Bei uns findest du einige spannende Beispiele.

Logistikkoordinator
Logistikkoordinator

Logistiker / Logistikkoordinator

Für diese Logistik-Berufe gibt es viele verschiedene Bezeichnungen. Gemeint sind immer Personen, die Waren- und Informationsströme koordinieren mit dem Ziel, Zeit und Kosten zu sparen. Zum Einsatz kommen Logistikprofis sowohl bei Unternehmen, als auch bei Dienstleistern wie Logistikunternehmen. Auf Unternehmensseite sorgen sie vor allem dafür, die teils hochkomplexen logistischen Abläufe effizienter zu gestalten. Auf Dienstleisterseite ist die Aufgabe unter anderem, die Verteilwege zu planen, Unternehmen zu beraten und das Unternehmen insgesamt voran zu bringen.

Typische Aufgaben

  • Koordination und Überwachung (inter)nationaler Transporte
  • Abwicklung der Logistikadministration
  • Kontinuierliche Verbesserung der Logistikabläufe

Supply Chain Manager

Eine ebenso wichtige Rolle nehmen Supply Chain Manager ein. Sie sind verantwortlich für die gesamte Lieferkette (Supply Chain) und den Materialfluss. Sie arbeiten oft an der Schnittstelle von IT und Logistik und sorgen dafür, dass z.B. die automatisch erfassten Angaben zum Lagerbestand auch rechtzeitig in Nachbestellungen verwandelt werden. Sie koordinieren unternehmensübergreifend die Lieferprozesse, treiben sie voran und kontrollieren sie. Mithilfe von E-Business-Konzepten und Web-Technologien sorgen sie dafür, dass geeignete Softwarelösungen eingeführt sowie die Organisationsstrukturen und internen Abläufe des Unternehmens von der Beschaffungs- über die Produktions- bis zur Vertriebslogistik optimiert werden.

Typische Aufgaben

  • Begleitung von Projekten von der Bedarfsermittlung bis zur Liefererfüllung
  • Sicherstellung von On-Time-Delivery einschließlich Trouble-Shooting bei Preis-, Technik- und Terminabweichungen
  • Controlling und Reporting
  • Weiterentwicklung der Logistikprozesse
Supply Chain Managerin
Supply Chain Managerin
Logistikberater
Logistikberater

Logistikberater / Consultant

Wie der Name es verrät, ist die Aufgabe eines Logistikberaters, Firmen und Dienstleistern bei der Gestaltung und Optimierung ihrer Logistik zu beraten. Für Absolventen eines BWL Studiums ist dieser Beruf u.a. interessant, weil er Know-how aus der Logistik, aber auch anderen betriebswirtschaftlichen Bereichen erfordert. Sehr oft werden Berater im Zusammenhang mit der Unternehmenssoftware SAP gesucht. Dabei geht es darum, die Logistikabläufe in diese Software einzubauen.

Typische Aufgaben

  • Analyse der Geschäftsprozesse in der Logistik
  • Beratung von Unternehmen
  • Identifikation von zukunftsweisenden Supply Chain Management/ Logistik Themen

Verkaufsleiter / Filialleiter

Verkaufsleiter haben große Verantwortung – sie sorgen dafür, dass die Verkaufsziele des Unternehmens erreicht werden und dass der Marktanteil wächst. Im Einzelhandel sind Verkaufsleiter meist für mehrere Filialen in einem bestimmten Umkreis verantwortlich und dafür verantwortlich, dass alles glatt läuft, genügend Produkte im Regal stehen und die Mitarbeiter motiviert arbeiten. Zudem hält man den Kontakt zu wichtigen Lieferanten und spricht mit der Regionalleitung über zukünftige Strategien.

Typische Aufgaben

  • Optimierung der Organisation des Vertriebs
  • Entwickeln von Strategien zum Verkauf und zur Kundengewinnung
  • Personalverantwortung für das Verkaufsteam
Verkaufsleiter
Verkaufsleiter
Category Managerin
Category Managerin

Category Manager

Category Management bedeutet Warengruppenmanagement. Primär geht es darum, mit einem Produkt oder in einem bestimmten Bereich mehr Umsatz zu erzielen, indem man genau analysiert, was am besten verkauft wird. Die meisten Category Manager haben BWL studiert und hier sehr gute Berufschancen. Ein Category Manager analysiert z.B. in einem Supermarkt das Regal mit Spirituosen und stellt anhand Kunden- und regionalen Analysen das Sortiment so zusammen, dass es mehr Umsatz bringt.

Typische Aufgaben

  • Erstellen von Marketingkonzepten und Abstimmung auf die Sortimente sowie Produkte
  • Strategiekonzeption in Bezug auf Einkauf, Vertrieb und Marketing
  • Verhandlungen mit Dienstleistern und Lieferanten

Asset Manager / Investment Manager

Ein Real Estate Asset Manager bzw. Investment Manager steuert ein Anlageportfolio nach Risiko- und Ertragsgesichtspunkten. Er verwaltet also die Investments zum Beispiel von Fonds oder anderen Anlegern und versucht, den geldlichen Einsatz mit richtigen Entscheidungen zu vermehren. Für die Analyse sind Asset Manager am Schreibtisch zuweilen an drei Bildschirmen tätig. Sie müssen aber auch kommunikativ sein, wenn sie vor Fachleuten präsentieren oder Vorträge halten. Der typische Werdegang eines Asset Managers ist ein BWL- oder VWL-Studium.

Typische Aufgaben

  • Risiko-Rendite-Einschätzung eines Portfolios
  • Suche nach Ankaufobjekten und Investitionsberechnung
  • Leitung des Ankaufs- oder Verkaufsprozesses
Investment Managerin
Investment Managerin

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de