Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Sponsored

Bachelor Immobilienwirtschaft in Sachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Immobilienwirtschaft in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Immobilienwirtschaft Bachelor in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Sachsen, an denen du den Immobilienwirtschaft Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Immobilienwirtschaft Bachelor in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Immobilienwirtschaft

Ob kleine Stadtwohnung, idyllisches Familienhaus auf dem Land oder die luxuriöse Villa am See – die Immobilienbranche ist ein wichtiger Wirtschaftszweig und macht mit dem Verkauf des Traums vom Eigenheim jährlich große Umsätze. Ein Immobilienwirtschaft Studium gewährt dir einen Einblick in diese Arbeitswelt und bereitet dich mit einer Mischung aus BWL, Bauwesen, Immobilienrecht und Marketing auf einen Beruf in der vielseitigen Branche vor. Deine Schwerpunkte kannst du dabei zum Beispiel auf internationale Immobilienwirtschaft, Projektentwicklung oder Wohnungswirtschaft legen.

Voraussetzungen

Um für den Bachelorstudiengang des Immobilienwirtschaft Studiums zugelassen zu werden, benötigst du in den meisten Fällen das Abitur oder Fachabitur. Zudem ist das Studium oftmals zulassungsfrei. An manchen Hochschulen heißt der Studiengang mit den gleichen oder ähnlichen Inhalten auch Immobilienmanagement Studium, halte also auch die Augen nach dieser Bezeichnung offen. Für ein anschließendes Masterstudium ist fast immer ein Bachelorabschluss in einem fachlich einschlägigen Bereich und/oder Berufserfahrung erforderlich.

Berufliche Perspektiven

Absolvent*innen eines Immobilienwirtschaft Studiums sind für verschiedene Aufgaben in diesem Berufsbereich qualifiziert. So kannst du in der Wohnungswirtschaft, der Finanzierungsberatung oder dem Immobilieninvestment Fuß fassen oder ganz klassisch als Immobilienmakler*in arbeiten. Auch möglich sind Wege ins Immobilienmarketing, der Bauplanung oder dem Management von Immobilienfonds.


Bachelor Immobilienwirtschaft in Sachsen?

Bachelor Immobilienwirtschaft in Sachsen?

Sachsen

Das Bundesland Sachsen liegt im Osten Deutschlands. Im Freistaat liegen mit Dresden und Leipzig zwei der bedeutendsten kulturellen Zentren in ganz Deutschland. Zudem muss die enorme Entwicklung des Landes hervorgehoben werden, das unter allen Neuen Bundesländern seit Jahren die besten Zahlen zu verzeichnen hat und damit rechnen darf, in absehbarer Zeit mit den westdeutschen Bundesländern gleichzuziehen. Unter den traditionellen Erzeugnissen des Landes sind insbesondere das Meißner Porzellan und die erzgebirgische Holzschnittkunst zu nennen.

BWL in Sachsen studieren

In Sachsen sind vier Universitäten beheimatet: die Technische Universität Dresden, die Universität Leipzig, die Technische Universität Chemnitz und schließlich die Technische Universität Bergakademie Freiberg. Weitere bedeutende Hochschulen, die nicht den Rang einer Universität innehaben, stehen in Leipzig, Dresden, Mittweida, Zwickau und Görlitz. Ein BWL Studium wird an vielen dieser Hochschulen angeboten, z. B. in den Studienstädten Dresden, Leipzig und Chemnitz.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden