Schließen
Zur Studienbroschüre Mehr erfahren
Sponsored

Zertifikat Betriebswirt Weiterbildung in Innsbruck: Anbieter & Kurse

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss einer Weiterbildung erhältst du ein Zertifikat. Dabei wird zwischen Hochschul- und Teilnahme-Zertifikate unterschieden.

Für ein Hochschul-Zertifikat musst du Leistungspunkte erbringen und eine Abschlussprüfung bestehen. Für ein Teilnahme-Zertifikat ist es ausreichen, wenn du 80 Prozent der Zeit anwesend gewesen bist.

Daher ist ein Hochschul-Zertifikat auf dem Arbeitsmarkt höher angesehen. Bei uns findest du hauptsächlich Lehrgänge, die mit einem Hochschul-Zertifikat abschließen


Betriebswirt Weiterbildung

Gut ausgebildete Betriebswirte verfügen über ein breit angelegtes betriebswirtschaftliches Wissen und sind gefragte Führungskräfte in Wirtschaft und Verwaltung. Sie können in zahlreichen Arbeitsbereichen tätig werden und ein breites Spektrum an verantwortungsvollen Fach- und Führungsaufgaben übernehmen. Deshalb vermittelt die Betriebswirt Weiterbildung generalistische Fachkenntnisse. Für eine Tätigkeit im gewerblichen oder technischen Bereich ist die Weiterbildung eine Möglichkeit zum Aufstieg in das mittlere Management. Auch das Finanz- und Rechnungswesen ist ein beliebtes Tätigkeitsfeld für Betriebswirte. Sie werten Statistiken aus, erarbeiten Lösungsansätze zur Kosteneinsparung oder finden Anstellungen in Wirtschaftsunternehmen.

Was lernt man in der Betriebswirt Weiterbildung?

Da sich die Betriebswirt Weiterbildung an realen Aufgaben und Herausforderungen orientiert, enthalten die Kurse zahlreiche Fallstudien. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaft befassen sich die Teilnehmer mit Fachthemen und den innerbetrieblichen Funktionsbereichen, wie z.B. Recht, Steuern, Marketing oder Finanzierung. Im Vordergrund stehen dabei ökonomische, ökologische und soziale Aspekte nachhaltigen Wirtschaftens. Die Betriebswirt Weiterbildung ist gerade für Fachwirt Absolventen der nächste Ausbildungsschritt bei der Karriereplanung und auch der erste Schritt für einen gelungenen Start in die Selbstständigkeit.