Erfahrungsbericht: Bachelor BWL - Bank an der Hochschule Weserbergland

Die dualen Studiengänge hatte sie schon seit ihrer Schulzeit quasi vor der Nase. So kam es, dass Joana direkt nach dem Schulabschluss ein duales Studium BWL - Bank an der Hochschule Weserbergland begann – und sie ist sehr zufrieden mit ihrer Wahl. Bei uns erzählt sie in einem Erfahrungsbericht über ihr duales Studium, wie sie an den Studienplatz gekommen ist und welche Tipps sie anderen Interessenten mit auf den Weg geben kann.

Noch mehr Erfahrungsbericht zum dualen Studium gefällig? Dann geht es hier zu unserer Gesamtübersicht!

Erfahrungsbericht von Joana

Darum habe ich mich für ein duales Studium entschieden:

Die Hochschule Weserbergland war gegenüber meines Wirtschaftsgymnasiums. Ich habe die Studenten beobachtet und wusste genau, dass will ich auch! Ich möchte zu dieser Hochschule (damals noch Berufsakademie). Ich möchte studieren, aber auch Geld verdienen. Ich möchte mir bereits ein bisschen "Luxus" gönnen können. Ich möchte einen Job mit Verantwortung.

So bin ich an den dualen Studienplatz gekommen:

Bei der Volksbank gab es kein Bewerbungsverfahren mit Assessment-Center, stattdessen wurde auf ein ausführliches Gespräch Wert gelegt.

Ich habe die Internetseite der Hochschule Weserbergland besucht und die Kooperationsunternehmen durchgesehen. Das Thema Bank fand ich spannend. Zudem hat die Volksbank Hameln-Stadthagen einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht. Ich habe also eine Bewerbung losgeschickt.

Bei der Volksbank gab es kein Bewerbungsverfahren mit Assessment-Center oder ähnlichem. Stattdessen wurde auf ein ausführliches Gespräch Wert gelegt. Teilnehmer des Gesprächs waren der Vorstandsvorsitzende, die Ausbildungsleiterin und die Personalleiterin. Ein paar Tage später hatte ich bereits meine Zusage. Um die Anmeldung an der Hochschule hat sich die Volksbank gekümmert. Ich habe sofort während der Probezeit mit Ausbildung & Studium begonnen.

So läuft mein duales Studium ab:

Am Anfang wechselten sich ca. drei Monate Studium und drei Monate Praxisphase in der Bank ab.

6 Semester = 3 Jahre Ausbildung. Am Anfang wechselten sich ca. drei Monate Studium und drei Monate Praxisphase in der Bank ab. Ab dem 4. Semester wurden die Aufenthalte in der Hochschule kürzer und man hat viel Erfahrung in der Praxis sammeln können. Die Hochschule ist in Hameln. Hier befindet sich auch die Hauptstelle der Volksbank.

Das Studium hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Klausuren wurden immer zum Ende der ca. 2-3 Monate in der Hochschule geschrieben. Während der Praxiszeit wurden diverse Hausarbeiten geschrieben. Der Zeitaufwand kann schlecht in Stunden oder Tagen angegeben werden. Es gibt auf jeden Fall noch ein bisschen Freizeit. Die 30 Tage Urlaub habe ich jedoch meistens für das Studium genutzt.

Die positiven und negativen Eigenschaften des dualen Studiums sind:

Vorteile

  • Gehalt
  • Praxisnähe
  • Spezialisierung im 5. + 6. Semester in Wunschgebiet (ich habe Vertrieb + Marketing gewählt)

Negativ

  • Zeitaufwändig
Meine Tipps für Studieninteressenten:

Praktika helfen den richtigen Bereich zu finden und die Bewerbung aufzuwerten. Im Internet kannst du Hochschulen oder Berufsakademien in deiner Nähe finden. Hier gibt es oft Listen mit Kooperationspartnern, bei denen man sich bewerben kann.

Wichtiger Tipp: FRÜHZEITIG bewerben und ca. 1,5 Jahre vor Ausbildungs- /Studienbeginn die Bewerbungen losschicken, denn begehrte Jobs in großen Unternehmen werden sehr früh vergeben.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de