BWL Fernstudium – Alles, was Sie für die Fernstudienwahl brauchen

Sie wollen ein BWL Fernstudium aufnehmen und suchen seriöse Informationen? Dann sind Sie hier bei uns richtig – wir haben eine große Datenbank der BWL Fernstudiengänge und viele Tipps zur Auswahl des richtigen Anbieters.

Hilfreicher Text?

Nicht hilfreichGeht soTeilweiseHilfreichSehr hilfreich
4,50/5 (Abstimmungen: 4)
Loading...


Grundlegende Vorab-Infos

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Fernstudiengängen sowie viele Infos. Vergleichen Sie also so viele Fernhochschulen wie möglich und nehmen Sie sich Zeit für die Fernstudienwahl. Denn das BWL Fernstudium wird sehr anstrengend – da ist es wichtig, dass Sie sich für den individuell für Sie besten Anbieter entschieden haben!

Liste der BWL Fernstudiengänge

Wie bereits erwähnt, ist kein Fernstudium so weit verbreitet wie die BWL. Zudem gibt es hunderte Fernlehrgänge, die aber nicht mit einem akademischen Grad wie dem Bachelor, Master oder MBA enden. Diese haben wir im Artikel „BWL Weiterbildungen“ zusammengefasst.

Hochschule/ Akademie Fernstudiengang Kurzinfos
AKAD University Bachelor BWL, Master Betriebswirtschaftslehre für Nicht-Ökonomen
  • Studienzentren u.a. in Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin, Hannover, München
  • Eine der größten Fernhochschulen
Euro FH Bachelor Europäische Betriebswirtschaft und Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie
  • Studienzentren u.a. in Hamburg, Bremen, Berlin, Köln, München, Zürich,Wien
  • Ebenfalls großer Anbieter
Hamburger Fern-FH Bachelor BWL, MBA General Management
  • Studienzentren u.a. in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Jena, Kassel, Köln, München, Stuttgart
  • eine der größten privaten Hochschulen
IUBH Fernstudium Bachelor BWL, Master General Management
  • Studienzentren u.a. in Stuttgart, Nürnberg, Mannheim, Dortmund, Hannover, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  • junger Anbieter mit etablierter Vollzeit-Hochschule im Hintergrund
SRH FernHochschule Riedlingen Bachelor Betriebswirtschaft & Management, Master Business Administration
  • Studienzentren u.a. in Berlin, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Köln, München, Stuttgart
  • ebenfalls einer der größten Anbieter
WINGS (Hochschule Wismar) Bachelor & Diplom Betriebswirtschaft
  • Studienzentren u.a. in Hannover, Frankfurt, Stuttgart, Leipzig, Potsdam
  • Tochterunternehmen der Hochschule Wismar
Zentralstelle Fernstudien an FHs u.a. Bachelor & MBA Betriebswirtschaftslehre
  • Fernstudiengänge von FHs in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern, Berlin, Brandenburg, NRW
  • 15 Jahre Erfahrung
DIPLOMA Hochschule Bachelor Betriebswirtschaft, MBA General Management
  • Studienzentren u.a. in Nürnberg, Baden-Baden, Bochum, Bonn, Hamburg, Mainz, Mannheim, Kiel
FH Brandenburg Bachelor BWL
  • Präsenzphasen in Brandenburg an der Havel
  • Kosten von nur 611 Euro/ Semester
FH der Wirtschaft (FHDW) Bachelor BWL
  • Studienzentren in Bielefeld, Köln, München
  • Sowohl als Teilzeitstudium mit Präsenzphasen, als auch Fernstudium möglich
Fernuni Hagen Bachelor & Master Wirtschaftswissenschaft
  • Studienzentren nahezu deutschlandweit
  • größte und bekannteste Fernhochschule Deutschlands
FH Jena MBA Business Administration
  • Studienort in Jena
FH Kaiserslautern Bachelor Betriebswirtschaft
  • Prüfungen und Präsenzphasen in Zweibrücken
  • Mitglied des ZFH-Verbunds
HTW Berlin Bachelor BWL, MBA General Management
  • Studienort Berlin
  • Blended Learning (Fernstudium mit Präsenzphasen)
PFH Göttingen Bachelor & Master BWL, MBA
  • Studienzentren u.a. in Berlin, Erfurt, Heidelberg, Lübeck, München
  • älteste private, staatlich anerkannte Hochschule Niedersachsens
Uni Oldenburg Bachelor BWL für Leistungssportler
  • Studienort Oldenburg
  • offen für aktive und ehemalige Sportler

BWL Studium bei SRH Riedlingen

Was Sie über ein BWL Fernstudium wissen sollten

Infos zum Fernstudiengang BWLHaben Sie sich schon etwas über diese Form des berufsbegleitenden Studiums informiert? Dann wissen Sie ja evtl., was auf Sie zukommt:

  • Wenig Freizeit über einen Zeitraum von 2-5 Jahren
  • Motivationsschwierigkeiten, wenn man nach einem langen Arbeitstag noch 3-4 Stunden lernen muss
  • Ein sehr motivierendes Glücksgefühl, wenn Klausuren und Prüfungen bestanden wurden

Wir möchten Ihnen keine Angst vor dem BWL Fernstudium machen, aber ein realistisches Bild zeichnen. Denn bei den vielen bunten Bildern und strahlenden Fernstudenten in den Hochschulbroschüren gerät vielleicht in den Hintergrund, dass ein Fernstudium erst einmal sehr harte Arbeit ist, bis man letztendlich die Früchte in Form von neuen Karriere- und Lebensperspektiven ernten kann. Für Berufstätige ist diese Studienform eine sehr gute Möglichkeit, weiterhin im Beruf zu bleiben (und z.B. Gehalt zu verdienen) und sich trotzdem für neue Karrierestufen zu qualifizieren. Die Flexibilität dieses Teilzeitstudiums erhält man in keinem anderen Bereich, allerdings bringt sie auch Probleme mit sich, wie zum Beispiel die Eigenmotivation zum (fast) täglichen Lernen, die immer aufs Neue erbracht werden muss.

Fazit
Bevor Sie sich für ein Fernstudium einschreiben, sollten Sie sich über die Folgen bewusst sein und sich die Fragen gestellt haben, die wir in unserer Checkliste stellen. Haben Sie sich dann für diese Studienform entschieden, heißt es „Durchhalten“ und sie werden mit vielen Möglichkeiten belohnt.


Wie läuft ein Fernstudium ab?

Jede Fernhochschule hat einen etwas anders verlaufenden Studienplan, aber grundsätzlich kann man den Ablauf eines Fernstudiums wie folgt beschreiben.

Start ins FernstudiumJe nach Anbieter startet man entweder flexibel oder zu einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Semester. Vor allem private Hochschulen werben damit, dass man jederzeit sofort loslernen kann. Staatliche Hochschulen orientieren sich meistens an den Startterminen von Sommer- und Wintersemester, starten also im März/ April oder September/ Oktober.

Wie man sich letztendlich für das BWL Fernstudium einschreibt, ist unterschiedlich. An der IUBH schickt man das Anmeldeformular ab und erhält dann innerhalb von wenigen Tagen den Zugang zum Online-Campus sowie einen Studienführer, der Tipps für das kommende Studium bereithält.

An der Fernuni Hagen muss man schon mehr in Vorleistung gehen und mit dem Immatrikulationsantrag auch die Kurse auswählen, die man im folgenden Semester studieren möchte.


Ist ein BWL Fernstudium anerkannt?

Infografik Anerkennung FernstudiumJa, ist es! Sogar viel besser: Arbeitgeber bzw. Personaler schreiben Absolventen eines Fernstudiums zahlreiche positive Eigenschaften zu, wie die rechts stehende Infografik vom Studienführer Studieren-Berufsbegleitend.de zeigt. Ein Beispiel gefällig? 84% der befragten Personaler geben an, dass durch Weiterbildung die Chance steigt, auf der Karriereleiter voranzukommen. Wer also ein erfolgreich absolviertes BWL Fernstudium vorweisen kann, wird mit einer positiven Karriereentwicklung bedacht.

Anerkennung BWL Fernstudium

Wichtig: Auf Abschluss achten
Um allerdings in den Genuss dieser Anerkennung zu kommen, ist es wichtig, dass Sie auf den Abschluss und die Akkreditierung der Fernstudiengänge achten. Es gibt nämlich auch viele Fernlehrgänge, die als „Fernstudium“ bezeichnet werden. Ein akademisches Studium steckt dann aber nicht dahinter und man erhält nach Abschluss nur ein Zertifikat. Hier sieht es mit der Anerkennung schlechter aus als mit einem richtigen Studienabschluss wie dem Bachelor, Master oder MBA. Achten Sie daher bei der Hochschulwahl auf Akkreditierungen und Zertifizierungen, die zum Beispiel so aussehen:


Welche Kosten kommen auf mich zu?

Kosten BWL FernstudiumDie meisten Fernstudiengänge werden von privaten Hochschulen und Akademien angeboten. Diese nehmen teilweise monatliche Studiengebühren im dreistelligen Bereich. Das ist natürlich zunächst einmal viel Geld, allerdings können Sie einen Teil der Gebühren von der Steuer absetzen und können das investierte Geld durch steigendes Gehalt in höheren Karrierestufen nach dem Studienabschluss wieder hereinholen, sozusagen als „Return on invest“, um in der betriebswirtschaftlichen Sprache zu bleiben.

Beispiele (Stand 05/2014):
Der günstigste, weil staatlich finanzierte, Anbieter ist die Fernuni Hagen: Hier zahlt man eine Grundgebühr von 50 Euro pro Semester sowie 12,50 Euro für jede Semesterwochenstunde (SWS). Im Bachelor Wirtschaftswissenschaften hat jedes Modul (also jeder Kurs) einen Umfang von 6 SWS, kostet also 75 Euro. Insgesamt werden rund 1.800 Euro für das gesamte BWL Fernstudium veranschlagt.

Die AKAD University berechnet für den Fernstudien-Bachelor BWL rund 130 Euro pro Monat (bei 48 Monaten Studienzeit), was sich zu 11.232 Euro summiert. Zusätzlich fallen 960 Euro Prüfungsgebühren an.

An der EURO FH werden je nach Studiengang mit Bachelor-Abschluss zwischen 270 und 365 Euro fällig, was wiederum Gesamtkosten in Höhe von 12.240 Euro bis 13.920 Euro entspricht.

Die FH Neubrandenburg bietet keine deutschlandweiten Studienzentren, sondern die Präsenzphasen finden nur in Brandenburg an der Havel statt, dafür kostet der Fernstudiengang dort nur 611 Euro pro Semester, also 3.500 Euro insgesamt.

An der FH der Wirtschaft kann man in Bielefeld, Köln und München studieren. Die Kosten liegen bei 275 Euro monatlich bei 48 Monaten Regelstudienzeit (also 13.200 Euro gesamt). Dazu kommen Gebühren von 650 Euro.

Der MBA Business Administration an der FH Jena kostet 9.900 Euro für vier Semester. Falls die Module einzeln gebucht werden, fällt eine Gebühr in Höhe von 110,- € pro Credit an.

Die PFH Göttingen berechnet für den Bachelor 12.554 Euro inkl. 650,- Euro Prüfungsgebühr bei 8 Semestern Studiendauer.


Wie finde ich seriöse Anbieter?

Seriöse Anbieter für Fernstudium BWL findenBei diesen hohen Kosten möchten Sie natürlich auch sicher sein, einen seriösen Anbieter für das BWL Fernstudium zu wählen. Einen wichtigen Anhaltspunkt haben wir im Unterpunkt „Anerkennung“ bereits angesprochen: Die Akkreditierung. Achten Sie darauf, einen akkreditierten akademischen Fernstudiengang zu belegen. Die Zulassung durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) ist auch ein Qualitätssiegel, allerdings wird dieses auch an Fernlehrgänge verliehen. Dieses Wappen an sich ist also kein Garant für ein akademisches Studium. Wichtiger sind Akkreditierungen von genehmigten Agenturen wie FIBAA oder AQAS.

Oft bieten Akademien in Zusammenarbeit mit einer staatlich anerkannten Hochschule ein Fernstudium an. Das ist prinzipiell kein Problem, denn die Hochschule stellt die Lernunterlagen bereit und Sie werden auch den jeweiligen Hochschulabschluss erhalten.

Etwas vorsichtiger sollte man bei Studienangeboten sein, die mit ausländischen Anbietern durchgeführt werden und zum Beispiel mit dem Bachelor of Hons abschließen. Das sind auch anerkannte, aber in Deutschland oft unbekannte Hochschulen und Abschlüsse.

Ein weiterer Tipp: Googeln Sie die Anbieternamen. Oft finden Sie Foreneinträge und Bewertungen, mit Hilfe derer Sie sich einen besseren Blick über die Studienbedingungen verschaffen können.

Und noch etwas, dass Sie für sich persönlich einschätzen sollten: Rufen Sie bei der Studienberatung an. Werden Sie dort kompetent und freundlich beraten? Und welchen Eindruck macht die Webseite? Seriöse Anbieter legen viel Wert auf einen ebenso seriösen Auftritt, bei dem es nicht überall blinkt und man sich gezwungen fühlt, sofort einen Fernstudienvertrag zu unterschreiben.

Mit der richtigen Mischung von persönlichem Gefühl und recherchierten Daten & Fakten ist es schnell möglich, die schwarzen Schafe auszusortieren! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem BWL Fernstudium. Und natürlich viel Durchhaltevermögen – aber die Mühe lohnt sich!



Empfiehl uns weiter: