BWL Studium bei SRH Heidelberg

BWL studieren in München und Umgebung

In München kannst du an folgenden Hochschulen, Akademien bzw. Universitäten das Fach BWL studieren:


Welche Voraussetzungen man erfüllen muss, wenn man in München BWL studieren will!

Zugang zum Bachelorstudium im Fach BWL

Voraussetzungen BWL-StudiumStudieninteressenten, die Betriebswirtschaftslehre in München studieren wollen, benötigen dafür entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. An der Business School München und der Fresenius müssen die Bewerber zusätzlich einen Assessment Day absolvieren. Dieser besteht aus einem schriftlichen Test, einem persönlichen Gespräch, in dem du deine Motivation für das Studium darlegst und einer Gruppenarbeit, in der du in Abstimmung mit anderen Bewerbern eine Präsentation vorbereitest. Willst du einen international orientierten BWL-Studiengang absolvieren, musst du die entsprechenden Sprachkenntnisse nachweisen. An der Business School München ist das zum Beispiel mit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung in englischer Sprache, dem TOEFL oder dem IELTS möglich.

Zugang zum Masterstudium im Fach BWL

  1. Studieninteressierte müssen einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang nachweisen.
  2. Der abgeschlossene Bachelorstudiengang muss eine entsprechend hohe Zahl an CreditPoints aufweisen.
    Mindestanzahl ECTS
    LMU Ludwig-Maximilians Universität München 180
    Hochschule für angewandtes Management Erding 210
    HAW München 210

    Sollten Absolventen mit ihrem Erststudium weniger Creditpoints erzielt haben, können fehlende ECTS durch Vorkurse oder zusätzliche Studienleistungen wie ein fünfmonatiges Praktikum nachgeholt werden.

  3. Des Weiteren ist die Abschlussnote ein Kriterium für die Vergabe der Masterstudienplätze.
  4. In vielen Fällen werden die Bewerber einem Eignungsfeststellungsverfahren unterzogen. Auch kann es sein, dass die Interessenten ein Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers aus dem Erststudium vorlegen müssen.
  5. Von den zukünftigen Masterstudierenden werden auch gute bis sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache gefordert (Nachweis durch Sprachzertifikat). Ausländische Studierende müssen einen erfolgreich absolvierten deutschen Sprachtest nachweisen.

Kann man in Bayern ohne Abitur BWL studieren?

Diese Option steht allen Interessenten offen, die über eine entsprechende berufliche Qualifikation verfügen. Beruflich Qualifizierten steht der Zugang zum Studium der Betriebswirtschaftslehre offen, wenn Sie

  1. eine Meisterprüfung oder eine gleichgestellte berufliche Fort- und Weiterbildungen erfolgreich beendet haben. In diesem Fall ist nur ein Beratungsgespräch zwischen Studienbewerber und Hochschule vorgesehen.
  2. Alternativ können Studieninteressierte in München bzw. Bayern studieren, wenn Sie eine zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und dann in aller Regel eine durchgehende dreijährige Berufspraxis vorweisen können. Diese sogenannte Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung setzt allerdings die Tätigkeit in einem fachlich verwandten Bereich voraus. Für den Studiengang BWL bieten sich also eine kaufmännische Ausbildung und Berufstätigkeit an.

Wie hoch ist der NC für das BWL-Studium in München?

Numerus Clausus - Was ist das?Die Zahl der Studienbewerber ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Allerdings haben die Hochschulen und Universitäten nur begrenzte Möglichkeiten, Studierende aufzunehmen und auszubilden. Deshalb werden zu jedem Bewerbungszeitraum die Bewerbungen gesammelt und absteigend nach dem Abiturdurchschnitt sortiert. Als NC (Numerus Clausus) bezeichnet man daher den Abiturdurchschnitt des Studienbewerbers der im Bewerbungszeitraum den letzten Studienplatz der Hochschule bekommen hat. Bewerber können mit Wartesemestern, welche sie z. B. durch eine Ausbildung oder ein Freiwilligenjahr ansammeln, ihren Abidurchschnitt rechnerisch „aufbessern“.

Ein Beispiel:
Es bewerben sich 100 Studieninteressierte für ein BWL-Studium an einer Hochschule, an der 50 Studienplätze zur Verfügung stehen. Die besten 50 Bewerber erhalten also einen Studienplatz. Der Abiturschnitt des Bewerbers, der auf Listenplatz 50 steht, legt den NC für den Studiengang im Bewerbungszeitraum fest.

Die Frage, wie hoch der NC für ein BWL-Studium sein wird, kann nicht beantwortet werden, weil der Faktor davon abhängt, wie viele Studienplätze zur Verfügung stehen und wie hoch die Durchschnittsnoten der Bewerber sind. Der NC ist also eine variable Größe. Hilfreich kann aber eine rückwirkende Betrachtung der vergangenen Bewerbungszeiträume sein. Es zeigt sich nämlich, dass die NC´s nur wenig schwanken und eine Übersicht für eine vorsichtige Prognose genutzt werden kann.

An der HAW München sahen die NC´s in den letzten Jahren folgendermaßen aus:

Immatrikulation
HAW München
∅ Abi ∅ FOS qualifizierte Berufstätige Wartezeit Anzahl Qualifikation Ausländer
SS 2014 2,0 2,3 3,0 9 1,7
WS 2013/14 2,0 2,1 2,8 10 1,3
SS 2013 2,7 2,9 3,4 7 1,4
WS 2012/13 2,2 2,4 2,5 8 1,3
WS 2012 2,7 2,9 3,0 7 1,4

Das sind die Grenzwerte, der Auswahlverfahren an der LMU:

Immatrikulation
LMU
∅ Abi
WS 2010/11 2,2
WS 2011/12 1,7
WS 2012/13 2,0
WS 2013/14 2,2

An privaten Hochschulen wird die Zulassung nicht über das Grenzwertverfahren geregelt.

Wo kann man in München berufsbegleitend BWL studieren?

Berufsbegleitendes BWL-StudiumAn der HAW München wird ein betriebswirtschaftlicher Studiengang speziell für Berufstätige aus kleinen und mittelständischen Betrieben angeboten. Das Studium ist so organisiert, dass Arbeitnehmer einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen können. Die Studienzeiten beschränken sich im Regelfall auf Dienstag abends 18.00 – 21.00 Uhr, Freitags ab ca. 15.30 Uhr – 21.00 Uhr und Samstags 09.00 – 17.00 Uhr. Auch die Fresenius Hochschule stellt mit ihrem Studienangebot Business Administration eine tolle Option für Berufstätige dar, Studium und Job zu vereinbaren. Lehrveranstaltungen werden an zwei Abenden in der Woche und Samstags in den Räumen der Fresenius abgehalten. Die ADG Business School legt den Schwerpunkt auf das selbstverantwortliche Lernen im BWL-Studiengang „General Management“. Mit nur 48 Präsenztagen in München ähnelt das Studienangebot schon fast einem Fernstudium. Das Studienangebot der Hochschule für angewandtes Management Erding findet zwar nicht in München statt, die aber im nur 36 km entfernten Erding liegende Hochschule ist von München aus gut zu erreichen und sollte daher für ein berufsbegleitendes BWL-Studium in Betracht gezogen werden. Auch die SRH Fernhochschule käme für ein betriebswirtschaftliches Studium neben dem Job in Frage. Mit Präsenzveranstaltungen am Studienzentrum München, Selbststudienanteilen und e-learning-Modulen bietet die SRH gute Möglichkeiten, die akademische Fortbildung mit dem Beruf zu vereinbaren. Ebenso ist am Studienzentrum der ISM ein berufsbegleitendes Masterstudium im General Management möglich. Studienveranstaltungen finden am Samstag statt, zudem wird in den ersten vier Semestern je eine Blockwoche zu besuchen sein.