Schließen
Sponsored

Risikomanagement – Management von unternehmerischen Risiken

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 3 Semester
  • Art Vollzeit

Der vor Kurzem als Pilotstudiengang im Rahmen der Systemakkreditierung der Hochschule ausgewählte Master-Studiengang Risikomanagement ermöglicht allen Studierenden mit einem betriebswirtschaftlich einschlägigen Bachelor-Abschluss (BWL, VWL oder Wirtschaftsingenieurwesen) die Fortführung ihres Studiums mit einer Vertiefung und Erweiterung des Fachwissens im Bereich des Risikomanagements.

Sie erlernen in einem möglichst weiten Rahmen, wie im Risikomanagement auftretende Aufgaben (Risikoprävention, -analyse und -steuerung) gemeistert werden. Die Studierenden erwerben fachliche Kompetenzen im Management und in den relevanten operativen Bereichen, um einschlägige Probleme zu analysieren und die dazu passenden Lösungen zu finden. Nach dem Studium sind sie in der Lage, eine Risikokultur in eine Unternehmensorganisation zu integrieren und diese zu kommunizieren. Dies schließt Compliance-Risiken mit ein, die im Zusammenhang mit juristischen und wirtschaftsethischen Problemen jederzeit auftauchen können.

Der Fokus dieses Studiengangs liegt auf den qualitativen Komponenten des Risikomanagements, wobei die grundlegenden quantitativen Methoden ebenfalls gelehrt werden. Die Studierenden werden im Laufe ihres Studiums ebenfalls zu der Erkenntnis gelangen, dass Risikomanagement auch gleichzeitig als Chancenmanagement verstanden werden kann.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Master-Studiengang Risikomanagement umfasst drei Semester und besteht aus vier großen Themenblöcken:

  • Management/Finanzwirtschaftliche Risiken
  • Operative Risiken 
  • Compliance Risiken
  • Quantitative Instrumente und Anwendungen 

1. Semester (Module, jeweils 5 ECTS)

  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Strategisches Risikomanagement und Investition
  • IT-Risiken und Data Analytics
  • Personal- und Marketingrisiken
  • Rechtliche Grundlagen des Risikomanagements
  • Mathematik/ Statistik, Risikoanalyse und -simulation

2. Semester (Module, jeweils 5 ECTS)

  • Volkswirtschaftliche Risiken und Investition
  • Jahresabschlussanalyse, Risiko-Controlling
  • F+E, Produktion, Beschaffung, Logistik/Supply-Chain-Risiken
  • Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Sicherungsinstrumente aktuelles Projekt/ Exkursion
  • Forschungsprojekt (gemeinsam mit der Uni Linz)

3. Semester

  • Masterseminar (2 ECTS)
  • Masterarbeit im Kolloquium (28 ECTS)

Perspektiven Risikomanagement

Der nun seit mehreren Jahren bestehende Masterstudiengang „Risikomanagement - Management von unternehmerischen Risiken“ hat inzwischen schon mehr als 100 Absolventinnen und Absolventen hervorgebracht, die problemlos eine Anstellung im betriebswirtschaftlichen Bereich gefunden haben. Aus dem abgeschlossenen Studium ergibt sich eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern:

  • Risikomanagement
  • Projektmanagement
  • Generelles Management
  • Unternehmensberatung
  • Controlling
  • Etc.

Außerdem ergeben sich durch den Praxispartner Deloitte, der weltweit umsatzstärksten Management- und Strategieberatung sowie Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, zahlreiche Möglichkeiten für ein Praktikum oder eine Masterarbeit. Bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist eine Weiterbeschäftigung nach dem Studium sehr gut denkbar.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss in den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsingenieurwesen
  • erlangter Bachelor mit 210 ECTS (180 ECTS)
  • Durchschnittsnote mind. 2,5
  • Englischkenntnisse

Bei einem bisher erlangten Bachelor-Abschluss mit 180 ECTS:

Für den Erwerb des Masters sind insgesamt 300 ECTS erforderlich. Die fehlenden 30 ECTS müssen also spätestens bis zur Anmeldung der Masterarbeit erworben werden. Hierzu gibt es folgende Möglichkeiten:

  • mind. fünfmonatige studiumsbezogene Berufstätigkeit nach dem Bachelor-Abschluss (fachlich passendes Praktikum ebenfalls möglich)
  • Erwerb der fehlenden 30 ECTS an der Hochschule (z.B. in Stendal am Fachbereich Wirtschaft in den Modulen Wirtschaftspsychologie, Digital Business Management, Internationales Management, etc.)

In Sonder- oder Einzelfällen entscheidet der Prüfungsausschuss.

Kosten:

Keine weiteren Kosten bzw. Studiengebühren (nur der gängige Semesterbeitrag).

zurück zur Hochschule