BWL Studium bei SRH Heidelberg

DAA Wirtschaftsakademie – Kombistudium B.A. Betriebswirtschaft + Staatlich geprüfter Betriebswirt

Abschluss:
Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft

Wurde dein Interesse geweckt? Dann bestell hier einfach und unverbindlich Info-Material!

 


Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft – mit dem Kombistudium der DAA Wirtschaftsakademie werden zwei anerkannte Abschlüsse in nur sechs Semestern (Vollzeit) oder acht Semestern (Teilzeit) erworben. Dabei wird der Abschluss des Staatlich geprüften Betriebswirts an der DAA Wirtschaftsakademie in Essen und Düsseldorf gemacht, während der Bachelor in Kooperation mit der HFH Hamburger Fernhochschule im Studienzentrum Düsseldorf erworben wird.

Das Kombistudium kann in Vollzeit oder Teilzeit absolviert und auch ohne Fach-/Abitur begonnen werden. Damit ist das Studium zum Betriebswirt und Bachelor auch für Berufspraktiker interessant, die trotz fehlender Hochschulzugangsberechtigung einen akademischen Abschluss erlangen möchten, um beruflich voranzukommen.


Studienverlauf:

Beginn des Kombistudiums ist jedes Jahr zum 1. April oder 1. Oktober. Das Studium unterteilt sich in drei Phasen:

Phase 1
In der ersten Phase wird sich ausschließlich den Inhalten des Betriebswirts gewidmet. Die Studierenden erwerben die ersten betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse und schließen die ersten Fächer ab. Ende dieser Phase wird entschieden, ob im weiteren Verlauf das Bachelorstudium zusätzlich aufgenommen werden soll. Die erste Phase endet sowohl in der Teilzeit- wie auch in der Vollzeitform mit dem dritten Semester.

Phase 2
In der zweiten Phase wird sowohl für den Betriebswirt als auch für den Bachelor studiert. In Teilzeit wird pro Semester eine Prüfung pro Bachelor-Modul abgelegt wird. Das sechste Semester wird mit dem Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt abgeschlossen. In Vollzeit wird nach dem vierten Semester der Abschluss Staatlich geprüfter Betriebswirt erlangt und es folgt ein siebenmonatiger Aufbaubildungsgang, der parallel zum Bachelorstudium absolviert wird. Der Aufbaustudiengang wird mit dem Fachschulzertifikat „Unternehmensmanagement“ abgeschlossen.

In Phase 1 und 2 des berufsbegleitenden Teilzeitstudiums findet der Unterricht in Düsseldorf jeweils montags und mittwochs von 17:45 – 20:45 Uhr sowie samstags von 8:00 – 14:00 Uhr statt. In Essen sind die Unterrichtszeiten montags, dienstags und donnerstags von 17:30 – 21:15 Uhr. In der Vollzeitform ist der Unterricht tagsüber von 08:15 – 13:15/15:00 Uhr.
In der zweiten Phase können parallel die Präsenzveranstaltungen der HFH (ebenfalls am Standort Düsseldorf) am Freitagnachmittag oder Samstag besucht werden.

Phase 3
Mit dem bereits abgeschlossenen Staatlich geprüften Betriebswirt bzw. mit Erlangung des Fachschulzertifikats „Unternehmensmanagement“ können sich die Studierenden in der letzten Phase voll auf das Bachelorstudium konzentrieren. Die dritte Phase dauert in der Teilzeitform 2 Semester, in der Vollzeitform 8 Monate. Studiert wird in freier Zeiteinteilung im Fernstudienmodus mit optionalen Präsenzveranstaltungen am Wochenende. Mit dem Bestehen der Bachelor-Arbeit wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) erworben.

In Phase 3 finden Präsenzveranstaltungen an der HFH an bis zu sieben Wochenenden statt (ca. 65 Unterrichtsstunden). Die Teilnahme ist größtenteils freiwillig.


Schwerpunkte:
Studierende des Kombistudiums erlangen breite betriebswirtschaftliche Kompetenzen. Inhaltlich beschäftigt sich der Studiengang zum Staatlich geprüften Betriebswirt mit folgenden Themen:

  • BWL
  • Rechnungswesen
  • Absatzwirtschaft
  • Personalwirtschaft
  • VWL
  • SAP

Dazu kommen Ergänzungsfächer zu Deutsch, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Englisch, Wirtschaftsinformatik sowie Statistik/Mathematik.

Im Bachelor kommen folgende Module auf die Studierenden zu:

  • Volkswirtschaftstheorie
  • Management komplexer Problemsituationen
  • Grundlagen der Steuerlehre
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Recht
  • Wissenschaftliches Arbeiten


Besonderheiten des Studiengangs:
Ein Studium – zwei Abschlüsse: Die große Besonderheit des Kombistudiums liegt in seiner Effizienz. In einem überschaubaren Zeitraum werden zwei anerkannte Abschlüsse erreicht, die für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter vorbereiten. Kleine Gruppen und ein praxisorientierter Unterricht ermöglichen den persönlichen Austausch mit Dozenten und realitätsnahe Inhalte. Durch die flexible Studiengestaltung (Vollzeit oder Teilzeit wählbar), lässt sich das Kombistudium an die eigenen Lebensumstände optimal anpassen. Ein weiterer Vorteil liegt im Standort: Beide Studiengänge finden an einem Standort statt, denn das Studienzentrum der HFH Hamburger Fernhochschule befindet sich in den Räumen der DAA Wirtschaftsakademie in Düsseldorf.


Zugangsvoraussetzungen und Kosten:
Die Zulassung zum Kombistudium setzt die Zulassung zum Studiengang zum Staatlich geprüften Betriebswirt voraus. Dafür werden verlangt:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Bereich Wirtschaft oder Verwaltung und Nachweis der mittleren Reife oder des Abiturs/Fachabitur plus ein Jahr Berufserfahrung
  • Alternativ: Kaufmännische Berufspraxis von mindestens fünf Jahren

Um anschließend für das Bachelorstudium an der HFH Hamburger Fern-Hochschule zugelassen zu werden, muss die Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Betriebswirt erfolgreich abgeschlossen sein.

Gebühren des berufsbegleitenden Teilzeitstudiums
1. – 2. Semester: 90 Euro/Monat
3. – 6. Semester: 152 Euro/Monat (90 + 62 Euro)
7. – 8. Semester: 320 Euro/Monat zzgl. Bachelor-Arbeit: 690,- Euro

Gebühren des Vollzeitstudiums
1. – 4. Semester: 125 Euro/Monat
4. Semester: 415 Euro/Monat (125 + 290 Euro)
Aufbaubildungsgang Unternehmensmanagement: 70 Euro/Monat
5.-6. Semester: 290 Euro/Monat zzgl. Bachelor-Arbeit: 690,- Euro



Webseite zum Studiengang:
DAA Wirtschaftsakademie – Kombistudium Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor Betriebswirtschaft