BWL Studium bei SRH Heidelberg

Die drei Tätigkeitsbereiche im Überblick

MARKETING

Tätigkeiten im Überblick

Betriebswirte mit dem Schwerpunkt Marketing erarbeiten selbstständig Marketinglösungen auf fachwissenschaftlicher Basis und unter Einbeziehung der neuesten Entwicklungen in der jeweiligen Branche. Dazu analysieren sie Kundenwünsche, entwickeln Marketingkonzepte und Vertriebsstrategien. Im Management planen, organisieren, steuern und kontrollieren sie Abläufe, die in Zusammenhang mit dem Marketing stehen, und stellen die Grundlagen für wichtige Entscheidungen der Geschäftsleitung zur Verfügung. In qualifizierten Sachbearbeiterfunktionen übernehmen Betriebswirte für Marketing beispielsweise Teilaufgaben in der Durchführung der Marketingmaßnahmen und -kontrolle. Sie führen Verhandlungen mit Agenturen, arbeiten mit Grafikern und anderen Marketingdienstleistern zusammen oder betreuen die Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens.

 

Aufgaben im Einzelnen

  • Analyse und Konzeption
  • Kundenwünsche analysieren
  • Marketingkonzepte und -kampagnen entwickeln, um das Unternehmen gegenüber den Wettbewerbern zu profilieren
  • Vertriebsstrategien entwickeln
  • neue absatzpolitische Strategien entwerfen
  • Verkaufsplanungen und Werbe-/Verkaufsförderungsaktionen erarbeiten

 

 

Führungsaufgaben im Marketing

  • Verhandlungen mit Agenturen führen und mit Marketingdienstleistern zusammenarbeiten
  • im Management Abläufe steuern, betriebswirtschaftliche Prozesse koordinieren
  • die Zusammenarbeit zwischen Vertrieb, Marketing, Materialwirtschaft, Fertigung, Personal und Finanzen organisieren
  • die Durchführung von Marketingmaßnahmen betreuen und überwachen, auf die Erfüllung von Teilzielen achten
  • Tätigkeiten in der Geschäftsleitung, im Management und der Unternehmensplanung wahrnehmen

 

Wissenschaft und Forschung

  • Marketinginhalte und -konzepte erforschen
  • Forschungen konsequent am Markt ausrichten
  • Erfahrungen von Experten aus der Praxis und neue Erkenntnisse der Wissenschaft in Lehrpläne der Studiengänge integrieren
  • Lehrveranstaltungen durchführen und Vorträge im Bereich des Marketings halten

 

RECHNUNGSWESEN und CONTROLLING

 

Tätigkeiten im Überblick

Auf Grundlage von Berechnungen der Finanzbuchhaltung und des betrieblichen Rechnungswesens stellen Betriebswirte für Rechnungswesen und Controlling dem Unternehmens- oder Bereichsmanagement Entscheidungshilfen für die Unternehmensführung, -steuerung und -planung bereit. Sie bilden den betriebswirtschaftlichen Ist-Stand eines Unternehmens ab, von der Aufzeichnung aller Geschäftsvorgänge in Form von Belegen in der Buchhaltung über Bestandsverzeichnisse des Vermögens bis hin zu Abschlüssen und Bilanzen.
Darüber hinaus entwickeln und führen sie ein Berichtswesen, das der Unternehmensführung regelmäßig Grundlagen liefert, mit denen die Wirtschaftlichkeit und die Geschäftsentwicklung beurteilet werden kann, angefangen von isolierten Soll-Ist-Vergleichen bis zu komplexen strategischen Unternehmensanalysen und Kennzahlensystemen, die die gesamte Unternehmenstätigkeit in Zahlen abbilden. Im Anschluss durchleuchten sie problematische Tatbestände, z. B. kostenintensive Verfahren oder zeitaufwändige Arbeitsprozesse, und suchen nach Verbesserungsmöglichkeiten. Gleichermaßen erarbeiten sie auf Grundlage ihrer Analysen Ziele für die Unternehmensplanung. Sie informieren das Management z.B. über die Ertragslage und bemühen sich, durch strategisches Controlling die langfristige Planung des Unternehmens zu sichern.
Neben Fachaufgaben erfüllen sie insbesondere Leitungsaufgaben. Darüber hinaus können sie als Unternehmensberater tätig sein.

 

Aufgaben im Einzelnen

Dokumentation und Berechnung

  • externe Rechnungslegung bzw. Finanzbuchhaltung sicherstellen
  • internes bzw. betriebliches Rechnungswesen auf- und ausbauen, z.B. durch Kosten-und-Leistungs-Rechnung und Investitionsrechnung
  • Betriebskennzahlen berechnen, interpretieren und erläutern, etwa Umsatzrentabilität, Kapitalrentabilität, Finanzierung, Produktivität, Liquidität
  • Management über den Status von Finanzen, Umsatz, Kosten, Liquidität und Ertragslage des Unternehmens informieren
  • Richtlinien und Verfahrensanweisungen erstellen, insbesondere im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens

 

Planung, Steuerung und Koordination

  • Planungs-, Kontroll- und Informationsversorgungssysteme als Managementinformationssysteme aufbauen, pflegen und optimieren
  • Abweichungsanalysen bzw. Soll-Ist-Vergleiche zwischen Planungsdaten und Werten der Finanz- und Betriebsbuchhaltung durchführen
  • Liquidität des Unternehmens durch operatives Controlling sichern, z.B. durch Kosten-, Ertrags- und Deckungsbeitrags-, Investitions- und Qualitätsmanagement
  • langfristige Planung und Aufstellung des Unternehmens durch strategisches Controlling sichern, z.B. mithilfe von Analysen von Unternehmens-, Bilanz-, Betriebsergebnis oder Umfeld, und Markt bzw. Branche
  • Kennzahlensysteme zur Bewertung betrieblicher Tatbestände aufbauen
  • Zustands-, Verfahrens- und Schwachstellenanalysen durchführen, Verbesserungsvorschläge erarbeiten und korrigierende Maßnahmen durchsetzen
  • Zielvorstellungen und -systeme für die operative und strategische Unternehmensplanung auf Grundlage von Markt- und Ergebnisanalysen erarbeiten, z.B. Wachstums-, Rentabilitäts- oder Qualitätsziele
  • in großen Unternehmen ggf. auch Betrugs- und Korruptionsfälle innerhalb des Betriebes untersuchen

 

Beratung und Leitung

  • Konzepte im Rahmen von Unternehmensberatungen für Rechnungswesen und Controlling entwerfen
  • Leitungsaufgaben wahrnehmen, z.B. im Rahmen einer Projektleitung, der Leitung eines Bereichs des internen oder externen Rechnungswesens bzw. des Controllings

 

In Wissenschaft und Forschung

  • Fachinhalte und Konzepte weiterentwickeln, planen und ausführen, dabei neueste Erkenntnisse der Wissenschaft in Studiengangsinhalte integrieren
  • Forschungen konsequent am Markt ausrichten
  • Fachbeiträge publizieren, Fachexpertisen und Forschungsberichte erstellen
  • Lehrveranstaltungen durchführen und Vorträge im Bereich Rechnungswesen und Controlling halten

 

PERSONALMANAGEMENT

Tätigkeiten im Überblick
Damit das benötigte Personal rechtzeitig in der benötigten Anzahl für anstehende betriebliche Aufgaben bereitsteht, koordinieren Betriebswirte für Personalmanagement betriebliche Aktivitäten im gesamten Personal-, Sozial- und Bildungssektor. Sie analysieren den Personalbedarf, stimmen betriebliche Planungen und personelle Maßnahmen aufeinander ab und leiten z.B. Maßnahmen zum Personalauf- oder -abbau, zur Personalentwicklung oder zu strukturellen Veränderungen ein. Dabei stehen sie Vorgesetzten bei Personalfragen beratend zur Seite. Sie kennen die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen und bewerten betriebswirtschaftliche wie auch soziale Gesichtspunkte. In ihr Arbeitsgebiet fallen Recruitingmaßnahmen, Personal- und Einstellungsgespräche wie auch der Bereich Aus- und Weiterbildung. Daneben betreuen sie Mitarbeiterdateien, Controllinginstrumente oder Abrechnungssysteme und erledigen einen Großteil der Personalverwaltungsaufgaben eigenständig. Ebenso sind sie an Projektarbeiten beteiligt, beispielsweise an der Einführung von Systemen der Mitarbeiterbeurteilung, Kompetenzentwicklung oder des Wissensmanagements.

 

Aufgaben im Einzelnen

Aufgaben im Personalmanagement

  • Personalbestand und -bedarf analysieren
  • betriebliche Aktivitäten im Personal-, Sozial- und Bildungssektor koordinieren, Personalstrategien konzipieren
  • personelle Maßnahmen einleiten (z.B. Personalauf- oder -abbau, Personalentwicklung), Recruitingmaßnahmen, Personal- und Einstellungsgespräche durchführen
  • Aufgaben in der Personalbetreuung übernehmen, dabei arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen, betriebswirtschaftliche und soziale Gesichtspunkte berücksichtigen
  • Führungskräfte bei Personalfragen beraten
  • Personalverwaltungsaufgaben erledigen; Mitarbeiterdateien, Controllinginstrumente oder Abrechnungssysteme betreuen
  • Beratungskonzepte für Personalmanagement entwerfen
  • Controlling durchführen
  • Aus- und Weiterbildung gestalten und koordinieren

Wissenschaft und Forschung (in der Regel mit Masterabschluss)

  • Fachinhalte und Konzepte der Betriebswirtschaftslehre im Bereich Personalmanagement überprüfen, erforschen und weiterentwickeln, dabei die Forschung konsequent am Markt ausrichten
  • Erfahrungen von Experten aus der Praxis und neue Erkenntnisse der Wissenschaft in Studiengangsinhalte integrieren
  • Fachbeiträge publizieren und Forschungsberichte erstellen
  • Lehrveranstaltungen durchführen und Vorträge im Bereich Personalmanagement halten
Empfiehl uns weiter: