BWL Studium bei SRH Heidelberg

Branchen

BANKEN & FINANZDIENSTLEISTUNGEN

Für Kreditinstitute wie Banken, Girozentralen, Sparkassen, Bausparkassen oder Anlageberatungen konzipieren und analysieren Betriebswirte marktgerechte Finanzprodukte und Kundendienstleistungen. Sobald das Konzept abgestimmt und freigegeben ist, betreuen sie die Umsetzung, Erfolgskontrolle und laufende Anpassung an veränderte Gegebenheiten im Produktmanagement. Im Bereich Datenverarbeitung sorgen sie dafür, dass alle Geschäftsabläufe optimal durch Informations- und Kommunikationstechniken unterstützt werden. Im Rechnungswesen, Finanzmanagement und Controlling erfüllen sie die Planungs-, Kontroll- und Koordinationsaufgaben zur Steuerung des Unternehmens, z. B. über Buchhaltung, Budgetierung oder Liquiditätsplanung, und überprüfen das Rechnungswesen in der Revision. Im Personalwesen betreuen sie die Mitarbeiterplanung, -verwaltung und -entwicklung. Schließlich akquirieren und beraten sie Privat- oder Firmenkunden. Dazu analysieren sie deren individuelle wirtschaftliche Situation und entwickeln bedarfsorientierte Anlage- und Finanzierungskonzepte. Sie führen Risikoanalysen oder Ratings sowie Bonitätsprüfungen durch. Im Bereich Treasury überwachen sie die Finanzbestände und steuern Finanzgeschäfte wie Finanzanlagen oder -aufnahmen. Neben Fachaufgaben erfüllen sie insbesondere Leitungsaufgaben und sind z. B. für einen Immobilienfonds, für das Direktbankinggeschäft oder für einen Verwaltungsbereich verantwortlich. Als Prokuristen und Prokuristinnen sind sie mit umfassenden Vollmachten ausgestattet. Dann sind sie berechtigt, bis auf wenige Ausnahmen fast alle Rechtsgeschäfte zu tätigen. Darüber hinaus können sie als Unternehmensberater für Banken und Finanzdienstleister tätig sein.

 

BAUWIRTSCHAFT

In der Bauwirtschaft ermitteln Betriebswirte die Chancen von bauwirtschaftlichen Projekten. Dazu bewerten sie die Vorzüge und Nachteile von Standorten und Immobilien, z. B. bei Neubauvorhaben, Sanierungen oder Umnutzungen, bzw. die Nutzungs- und Bewirtschaftungsmöglichkeiten im Facility-Management. Dabei berücksichtigen sie die Ziele des eigenen Unternehmens genauso wie die Marktlage, Vorlieben von Immobilieninteressenten oder Konzepte bauwirtschaftlicher Konkurrenten. Darauf aufbauend konzipieren sie ein Bau- oder Bewirtschaftungsprojekt, oft in enger Vernetzung mit anderen Akteuren, etwa Architekturbüros und Investorengruppen. Sie klären die Finanzierung und rechtlichen Bestimmungen des Bauprojekts und handeln Verträge aus – z. B. mit Bauunternehmen, Investoren und an Nutzung oder Kauf Interessierten. Ist das Projekt in Gang, überwachen sie das Bauvorhaben bzw. die -bewirtschaftung und prüfen den Baufortschritt. Dabei übernehmen sie auch Aufgaben in der Baukalkulation, im Finanz- und Rechnungswesen oder in der Personalwirtschaft. Sie koordinieren die Arbeit der am Bau bzw. an der Baubewirtschaftung beteiligten Unternehmen und Mitarbeiter, kümmern sich um die Behebung von Fehlleistungen und Mängeln oder betreuen Marketing- und Verkaufsmaßnahmen für die Verwertung des fertigen Bauvorhabens. Darüber hinaus bewerten sie den Erfolg des bauwirtschaftlichen Projekts und entwerfen ggf. Alternativkonzepte oder Verbesserungsvorschläge.
Schließlich können sie auch Führungspositionen in der Bauwirtschaft wahrnehmen, z. B. das Facility-Management eines Gebäudes oder den Immobilienan- oder -verkauf verantworten bzw. Baukalkulationen, die interne Organisation oder das Controlling leiten.

 

HANDEL

Betriebswirte im Handel arbeiten in Einzel-, Groß- und Außenhandelsunternehmen aller Branchen, und ihre Tätigkeit umfasst eine breite Palette von Aufgabenfeldern. Sie sorgen dafür, dass die richtigen Waren zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind. Dabei überwachen sie die effiziente Warenbeschaffung und -bereitstellung genauso wie den Vertrieb der Ware von den Vertriebswegen bis zur Kundenberatung und der Kundenzufriedenheit. Auf der Einkaufsseite wählen sie die Lieferanten aus, vergleichen Einkaufspreise, Konditionen, Qualität und Termingenauigkeit. Sie stellen Kontakte mit in- und ausländischen Lieferfirmen und Institutionen her, verhandeln mit diesen und erteilen den Zuschlag für einen Auftrag. Auf Verkaufsseite gestalten sie das Exportprogramm und die Exportwege. Sie steuern den gesamten Warenfluss mit Hilfe vollintegrierter Warenwirtschaftssysteme. Genauso sorgfältig gehen sie in Kundenbetreuung, -beratung und Verkauf vor. Im Bereich Vertrieb und Marketing verbessern Betriebswirte die Verkaufsorganisation und legen eine marktgerechte Absatzplanung fest. Sie gestalten die Außenwirkung ihres Unternehmens mit, indem sie Werbe- und Marketingmaßnahmen durchführen. Für alle Aktivitäten nutzen sie die ausführlichen Analysen der Märkte. Doch nicht nur die direkt für den Kunden sichtbaren Handelsaktivitäten müssen stimmen: Betriebswirte und Betriebswirtinnen im Handel wickeln den Zahlungsverkehr ab und überwachen den Zahlungseingang. Sie führen Geschäftsbücher und kontrollieren die korrekte Verbuchung aller Geschäftsvorfälle. Denn eine solide Finanzierung bildet das Rückgrat jedes Unternehmens.

BRANCHEN

Empfiehl uns weiter: